12.07.11 17:03 Uhr
 10.114
 

"Glastotag": Bereits 9.000 Menschen auf Massenfoto identifiziert

Auf einem hoch aufgelösten Foto des Glastonbury Festivals sind Tausende Menschen zu sehen. 9.000 von ihnen wurden bereits identifiziert und kenntlich gemacht. Möglich macht dies das Projekt "Glastotag", welches den Rekord des meistgetaggten Fotos brechen möchte.

Um bei der Aktion mitzumachen, muss man die Glastotag-Facebook-App aktivieren. Wer nicht getaggt werden möchte, kann sich schriftlich mit Begründung äußern und muss seine Identität mit einem Foto nachweisen.

Hinsichtlich aktueller Debatten um Privatsphäre, Datensammelei und Gesichtserkennung bei Facebook löste die Aktion bereits einige Diskussionen aus. Ein ähnliches Projekt findet derzeit um ein Besucherfoto des Bonner Rheinkultur-Festivals statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Facebook, Glastonbury
Quelle: netzpolitik.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 17:15 Uhr von Exilant33
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
Geil, ein Neues Spielzeug für alle Geheimdienste!!
Kommentar ansehen
12.07.2011 17:50 Uhr von HansZ
 
+72 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer nicht getaggt werden möchte, kann sich schriftlich mit Begründung äußern und muss seine Identität mit einem Foto nachweisen."

einfach nur bescheuert.
Kommentar ansehen
12.07.2011 17:50 Uhr von unomagan
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Gut: das ich mein FB account gelöscht habe und nun diaspora nutze :)
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:09 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:15 Uhr von whoa
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Sie wissen nach einem Widerspruch trotzdem wer du bist ;o)

Es ist doch sinnfrei einen Widerspruch zu leisten, da man dadurch trotzdem Erkennungsdienstlich erfasst wird.

[ nachträglich editiert von whoa ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:18 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also, na ja !!? Was wollen die Schlapphüte mit einem Foto machen, das schon einige Zeit auf´n Buckel hat...

Denk mal an die modernen Handys und Festnetztelefone..das ist ein viel schöneres Spielzeug für die Schlapphüte.
Sie können rausfinden wo Du gerade bist, können im Standby - Modus mithören, was Du gerade mit wem redest..die Telefongespräche, SMS,MMS, Mails können sie sowieso schon mithören bzw. mitlesen...alles in allem kein Grund für Verfolgungswahn...Sarkasmus aus..
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:45 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2011 20:44 Uhr von rushed
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein fall für AnonymousMan!
Kommentar ansehen
12.07.2011 21:47 Uhr von Frostkrieg
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
getaggt: ich tagge
du taggst
er/sie/es taggt
wir taggen
ihr taggt
sie taggen

...und der Bundestag tagt.

Hätte man nicht stattdessen lieber gekennzeichnet oder markiert schreiben sollen?
Langsam wird´s echt albern mit diesen Anglizismen.
Kommentar ansehen
12.07.2011 23:06 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld wer seine Daten so offen bei Facebook hinterlegt. Wer es "ach so bequem findet" mit der halben Welt zu kommunizieren sollten sich fragen was er dafür bezahlt. Aber schön das ihr den Strafverfolgungsbehörden monatelange Arbeit auf paar Minuten reduziert. Deppen.

[ nachträglich editiert von NetCrack ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 23:34 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Frostkrieg: Verstichwortet ist das Wort, das du suchst.
Das Foto wird mit Stichworten/Suchworten versehen, so dass man nach Namen suchen kann, die dann auf dem Foto enthalten sind.
Ein Tag ist ein Stichwort oder Suchwort.

Das kennt aber natürlich heutzutage kaum noch einer, weil Bibliotheken kaum noch benutzt werden und die alten Indexkästen nicht mehr benutzt werden.
Kommentar ansehen
12.07.2011 23:37 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer ein Foto "taggen" will, der muss sich nicht ausweisen, oder wie soll ich das verstehen?
Kann doch wohl nicht sein, dass ich als nicht auf Facebook vertretener Festival-Besucher auf dem Foto von Bekannten, die auf Facebook vertreten sind, gegen meinen Willen getaggt werde!

Es ist doch wohl so, dass mich jemand fragen muss, wenn er mein Bild veröffentlichen will. Auf einem Massenfoto, wo ich nicht im Bildfocus stehe, muss er das nicht. In dem Moment aber, wo ich aus dem Massenfoto namentlich herausgehoben werden, also wieder in den Focus gerückt werde, ändert sich das allerdings.
Kommentar ansehen
13.07.2011 03:22 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
verdammte SPRACHPANSCHEREI!!!

was bitte soll "meistgetaggten" oder "getaggt" heißen? hab sowas noch nie zuvor gehört/gelesen.

können hier einige kein deutsch mehr?

verdummung des volkes!
Kommentar ansehen
13.07.2011 03:27 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hahaha: "Ein Tag ist ein Stichwort oder Suchwort."

NEIN!!!

Ein TAG hat 24 stunden und 365 davon ergeben ein jahr - man, ist das bescheuert, jetzt wissen einige schon nicht mehr, was ein tag ist. ich hau mich weg, muhahahahahaha

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?