12.07.11 16:33 Uhr
 148
 

Kosten für Naturkatastrophen 2011 auf Rekordhöhe

Die Rückversicherung Munich Re gab an, dass im Jahr 2011 schon jetzt mehr Schäden durch Naturkatastrophen angerichtet wurden als im Jahr 2010 insgesamt - und dies in lediglich sechs Monaten.

Daran sind vor allem die Ereignisse in Japan Schuld. Das Erdbeben und der Tsunami haben gemeinsam einen Schaden in Höhe von 210 Milliarden US-Dollar verursacht. Im Jahr 2005 lagen im Vergleich dazu die Gesamtosten bei 220 Milliarden US-Dollar.

Bislang galt Hurrikan Katrina als teuerste Naturkatastrophe. Damals waren nur etwa 25 Prozent der Schäden versichert. Die Schäden in Fukushima waren größtenteils überhaupt nicht versichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MissBling
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kosten, Katastrophe, Versicherung, Naturkatastrophe, Rekordhöhe
Quelle: business-panorama.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 17:46 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: wie es aussieht nimmt das auch kein Ende....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo
Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?