12.07.11 16:21 Uhr
 759
 

Nun wurde auch dem SPD-Politiker Uwe Brinkmann der Doktortitel aberkannt

Nachdem die Internetplattform VroniPlag Wiki an vielen Stellen in der Doktorarbeit des SPD-Politikers Uwe Brinkmann Plagiate festgestellt hatte, überprüfte die Universität Hamburg diese und wird dem Politiker nun den Doktortitel aberkennen.

In einer Stellungnahme lautet es, dass der Promotionsausschuss feststellte, dass an mehreren Stellen Zitate nicht ausreichend gekennzeichnet wurden.

Brinkmanns Dissertationsthema lautete "Europäischer Rüstungsmarkt". Ob er sich gegen das Urteil stellen wird, ist bisher unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kimera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Doktortitel, Uwe Brinkmann
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 16:48 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
hauptsache: die presse schlachtet das nicht aus.

sobald es aber einer von cdu fdp schreien direkt alle auf.
Kommentar ansehen
12.07.2011 17:32 Uhr von xjv8
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@gurke: Du hast Recht, ich habe bei KT geschrien, mache ich bei dem Brinkmann auch, weg mit dem Sack! Aber ohne Abfindung und Pension
Kommentar ansehen
13.07.2011 04:46 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? Brinkmann hat seine Doktorurkunde bereits vor einem Monat in einen Briefumschlag gesteckt und an die Uni zurück geschickt.
Er mag ein ebensogroßer Idiot wie die anderen sein, aber er hat wenigstens die Spielregeln verstanden.
Chatzimarkakis (mit nahezu drei mal soviel fragwürdigen Stellen) jammert immer noch rum.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?