12.07.11 15:09 Uhr
 401
 

Japan: Radioaktives Rindfleisch gelangte in Handel und wurde auch gegessen

Durch eine Panne ist radioaktiv verstrahltes Rindfleisch aus der Nähe des havarierten AKW Fukushima in den Handel geraten und auch von Menschen verzehrt worden. Die Rinder in der Nähe eines Bauernhofs bei Fukushima wurden mit verstrahltem Stroh gefüttert und der Bauer verkaufte das Fleisch nach Tokio.

Das betroffene Fleisch wies drei- bis sechsmal so viel radioaktives Cäsium auf, wie es die offiziellen Grenzwerte zulassen.

Die Behörden versuchen sich nun in Schadensbegrenzung und beschwichtigen: Es sei eine absolute Ausnahme und es bestehen keinerlei Sorgen für die Gesundheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Handel, Radioaktivität, Rindfleisch
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 15:24 Uhr von bono2k1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es bestand zu keinem Zeitpunkt: Gefahr für die Bevölkerung :)

"...Das betroffene Fleisch wies drei- bis sechsmal so viel radioaktives Cäsium auf, wie es die offiziellen Grenzwerte zulassen..."

Klar! Ist nur Panikmache der Öko-Gutmenschen. Cäsium war doch noch nie ein Problem *lach*
Kommentar ansehen
12.07.2011 16:35 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: und was sagt uns das?
das die bevölkerung dort von vorne bis hinten verarscht wird!
aber ist ja alles in butter und sicher!
Kommentar ansehen
12.07.2011 17:10 Uhr von Lachsi|Original
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
und ich habe mich schon gewundert: wieso das Gulasch im dunkeln so toll leuchtete.

[ nachträglich editiert von Lachsi|Original ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 17:18 Uhr von ollilein80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: Jetzt neu, selbratendes Kotlett nur Salz und Pfeffer drauf und kurz warten schon fertig.

Ideal auch für unterwegs :D

Ich weiß gar net was die wegen solchem kleinkram da unten eine Welle machen, die Strahlung hat sich so oder so in den größten Teilen Japans ausgebreitet, die Behälter mit dem Radioaktiv verseuchtem Kühlwasser dürften das letzte Beben der Stufe 7,2 vor ein paar Tagen ebenfalls nicht ausgehalten haben.

Und die haben Panik wegen Rindfleisch, naja irgendwie muss ja eine Panik verhindert werden.
Kommentar ansehen
12.07.2011 19:02 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für immer im Eimer: Die Wahrheit ist halt zu schwer zu ertragen, das die Fukushima-Provinz für immer im Eimer ist. Eigentlich müsste alles zum Speergebiet erklärt werden. Aber das kann die Politik den Menschen schlecht "Verkaufen".
Kommentar ansehen
06.08.2011 22:33 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen die sonst sagen? Ok Leute, verdammt, wir haben diesemal... echt Mist gebaut. Wir werden alle sterben. Rette sich wer kann!


Das würde höchstens Trichet sagen... *augenroll*
Einfach mal für ne Woche die Glotze auslassen und versuchen von selbst auf etwas zu kommen. Mal nachdenken. Selbst denken. Das hilft vielleicht, wenn man nicht mehr weiss was man noch glauben soll.

[ nachträglich editiert von neminem ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?