12.07.11 12:14 Uhr
 18.432
 

GVU: Pressemitteilung zur Wiedergeburt von "Kino.to"

Wie ShortNews berichtete, ist das Streamingportal "Kino.to" seit kurzem unter der Domain "KinoX.to" wieder aufgetaucht. In einem Statement machten sich die Betreiber über die GVU und die sinnlosen Bemühungen die Seite zu sperren lustig.

Nun reagierte die GVU mit einer Stellungnahme auf die Wiedergeburt der Seite. Pressesprecherin Christine Ehlers überrascht das Auftauchen der Seite nicht. Sie sagte, dass es "vergleichsweise lange gedauert hat, bis diese Resteverwertung von ´Kino.to´ online gestellt wurde".

Durch das wochenlange Medienecho auf die Verhaftung des wohl jetzt ehemaligen Betreibers kann davon ausgegangen werden, dass Nutzer das Angebot als illegal ansehen werden, erklärte Ehlers weiter. Ob ein Stream mit einem Download gleichzusetzen und damit illegal ist, ist noch nicht geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kino.to, Wiedergeburt, GVU, Pressemitteilung, Revival
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 12:30 Uhr von HellboyXS
 
+136 | -2
 
ANZEIGEN
Von was träumt die GVU nachts?
Glauben die echt, dass die vielen Nutzer von Kino.to nun umdenken werden?
Jeder weiß dass das net ganz legal sein kann, aber man nutzt es trotzdem, weil bequem und so.
Kommentar ansehen
12.07.2011 12:37 Uhr von nightfly85
 
+80 | -10
 
ANZEIGEN
Ich sag mal so: Die Filmemacher müssen natürlich auch ihr Geld verdienen. Und wenn ich einen Film, den ich auf kino(x).to gesehen habe, gut fand, dann kaufe ich mir den mit Sicherheit auch auf DVD.

Da es aber zuviele Drecksfilme auf DVD gibt und das Kino recht teuer ist, werde ich mir die Filme erst einmal auf kino.to ansehen, ob sich ein DVD-Kauf überhaupt lohnt.
Kommentar ansehen
12.07.2011 12:52 Uhr von cpt. spaulding
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
wenn: man die nutzer von kino.to verklagt müsste man theoretisch auch alle youtube user anzeigen...
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:19 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Rebell1966: die kannst du ganz normal auf dvd oder bluray kaufen.

warum nutzt du nicht online-tv-recorder. kostet nix außer gelegentlichem werbebanner-klicken. damit verpasse ich auch nix.

[ nachträglich editiert von JesusSchmidt ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:22 Uhr von Skyrim
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ahha? "Sie sagte, dass es "vergleichsweise lange gedauert hat"

Achso, gerade mal 4 Wochen(?) nach dem Bust komplettes Relaunch.

Die GVU hat 7 Jahre gebraucht Kino.to zu kriegen und das nur durch Verrat und die beschweren sich durch zu langsame Arbeit :D:D:D
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:22 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
na und? wenn die serie gut ist, lohnt sich das wohl. ich kaufe mir in der regel immer alle serien, die mich interessieren, da ich keine werbung sehen will und selbst entscheiden möchte, wann sie laufen.
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:28 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@cpt. spaulding: Wo wird denn bei YouTube Urheberrecht verletzt?

Ist ein Unterschied ob ich private Videos oder nen Film aus dem Kino ins Netz stelle
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Skyrim: Es hat 7 Jahre gedauert bis man es schaffen konnte endlich eiN gesetz zu finden welches greift. Da die deutschen gesetze zu lasch sind und man auch in dem bereich alles wasserdicht haben muss (auch um späteren Urteilen die Luft aus den Segeln zu nehmen) lässt man sich halt zeit.

Die Seite hätte man locker in 24 Stunden wieder online schalten können, von daher ist 4 Wochen schon sehr langsam
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:34 Uhr von Chuzpe87
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kinox: Soll ich denn wirklich jeden Monat 100-200€ für die neusten Filme im Kino lassen? Dann muss es da eine Subvention geben.

Ich gehe oft ins Kino, aber jeden Film kann man sich auch nicht angucken, sorry.
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:50 Uhr von Baran
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
juhuu: gvu baaaaaaaaa
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:54 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2011 14:22 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Einspielrekorde sind aber auch nur möglich, weil es immer teurer wird ins Kino zu gehen. Wenn man bei uns in Mitteleuropa mal ins Kino geht mit eventuellem Zuschlag für 3D kommt man locker nur für die Kinokarte auf 11-13 Euro. Wenns von dem Film viele Fans gibt und die Kritiken gut sind bzw es ein langerwarteter Film ist (Bsp Harry Potter, Avatar usw.) dann is klar das man auf der ganzen Welt mit solchen Preisen nen neuen Rekord aufstellen kann. Ich persönlich hab nichts gegen "illegale" Kopien, doch ich geh persönlich doch sehr gern ins Kino, aber diese Preise werden echt immer schlimmer. DESWEGEN können sich die Produzenten solche Filme noch immer leisten. Auch mit entsprechenden Gehältern der sogenannten "Stars".

[ nachträglich editiert von PunkaDillyCircus ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 14:23 Uhr von Himeros
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@rebell1966: Du bist also einer dieser "serienjunkies"? Jetzt mach aber mal n "Punkt" Wo es serien in Hülle und Fülle gibt, ist schon lange "org"anisiert.
Das wird ja wohl als Wink mit dem Zaunpfahl langen denk ich.
Kommentar ansehen
12.07.2011 14:28 Uhr von nik-o
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ nightfly85: deinem Kommentar kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen, sehe ich genauso!
Kommentar ansehen
12.07.2011 14:47 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dann soll die GVU: Halt eine legale Streaming platform schaffen und dort die Werbeeinnahmen einstreichen.

So ein dumm dreistes querstellen geht doch auf keine kuhhaut.
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:06 Uhr von Coryn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
peter lustig: "Wo wird denn bei YouTube Urheberrecht verletzt?"
Wenn die nutzer von kino.to verklagt werden wird sich die anklage wahrscheinlich darauf berufen, dass im arbeitsspeicher eine vollständige kopie vorliegt.
Bei Youtube ist es aber das selbe. Da werden auch "vollständige kopien" von den videos (und auch den audiospuren!!!) im arbeitsspeicher abgelegt. Wenn es also bei kino.to verboten ist zu streamen müsste youtube sämtliche songs rausschmeißen weil es damit dann auch illegal ist.
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:15 Uhr von xeniu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh kinox.to ----->"504 Gateway Time-out" :/

hab die nachricht heute früh von meinem arbeitskollgen gehört und war sogar noch mit dem smartphone drauf, und jetzt ist sie schon wieder off :( grrrr

aber der text auf der startseite war mal nice *owned* xD
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:31 Uhr von theG8
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Serverhorst32: Du magst Hip-Hop?!?!?

Gib Dich nicht auf...!
Lern gehen und reden!
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:32 Uhr von Mankind3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jimbo: Vergiss nicht die geradezu extrem unvollständigkeit solcher Musikdownload seiten. Mehr als die Mainstream Sachen bekommt man da meist eh nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:34 Uhr von limasierra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man Da handelt Deutschland mal wieder im Namen der Verdummung!
Wieso muss ein Film für mehrere Milliarden Euro produziert werden?
Wenn jemand einen Film dreht, soll er sich mit Ruhm und Ehre zufriedengeben! Dann würden die Filme auch mal wieder was sinnvolles vermitteln und nicht nur noch auf Special-Effects setzen, aber die Individualität des Einzelnen ist ja heutzutage anscheinend nicht mehr angesagt!
Drecksvolk von Menschheit - Entwickelt sich zu einer Maschine, wie ekelhaft!
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:35 Uhr von hubertk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Strich drunter: Ist es illegal sich Filme über solche Seiten zu streamen? JA!
Ist es strafrechtlich verfolgbar? NEIN (bzw. derzeit nicht, da sich das Gesetz, auf den DWONLOAD auf die HDD bezieht)
Ist das anbieten und öffentliche verbreiten von uhrherberrechtlich geschützen Inhalten strafbar? JA und genau deswegen werden se angeklagt.

Die GVU sind trotz alle dem nen Haufen **** und sind ihrer Zeit Jahre hinterher.
Und sind wir doch mal ehrlich. Der vielzitierte "entstandene Schaden" ist doch einfach Bullshit. Nicht jeder der Nen Album oder nen Film runter läd hätte ihn sich auch ohne Downloadmöglichkeiten gekauft/ für bezahlt.
Gerade weil die meisten Alben 2-3 gute Lieder haben der Rest Schrott ist.
Ähnlich bei Filmen. Die letzten Filme bei denen ich im Kino war waren äußerst dürftig. Hab kein Problem damit für nen gues Album oder nen Film auch nach dem Download zu bezahlen sprich ihn mir nachträglich im Laden zu kaufen.
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:46 Uhr von limasierra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@hubertk: Haha, ja der Schaden ist Schwachsinn... Die Politik kann sich freuen, dass die Leute Kino.to geguckt und nicht die Regierung gestürzt haben...
Kommentar ansehen
12.07.2011 18:49 Uhr von Mahoujin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich den Satz schon lese:

"Durch das wochenlange Medienecho auf die Verhaftung des wohl jetzt ehemaligen Betreibers kann davon ausgegangen werden, dass Nutzer das Angebot als illegal ansehen werden, erklärte Ehlers weiter."

Nach dem Motto: Gabs schonmal ne Bild Kampagne von - wir können jetzt davon ausgehen, dass alle es wissen -.-
Kommentar ansehen
12.07.2011 19:56 Uhr von ckkaufmann
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Widerruf: Wenn ich ein Produkt im Internet bestelle und es mir dann nachher nicht gefällt oder unzufrieden bin, habe ich auch ein Widerrufsrecht. Wieso gilt so etwas nicht bei Filmen im Kino oder bei DVD´s?? Wenn der Film sein Geld nicht wert ist, müsste ich diesen auch zurückgeben, bzw. das Geld an der Kinokasse zurückfordern können (Wenn mein Essen im Restaurant nicht gut ist, kann ich es schließlich auch reklamieren), solange hier, dem Missbrauch durch illegale Kopien mal aussen vor gelassen, aber nichts getan wird, muss sich auch eine GVU nicht wundern, wenn sich die Leute die Filme erstmal im WWW anschauen bevor Sie ins Kino gehen oder sich die DVD holen. Da ändern auch Trailer nichts, die letztlich ja nur Werbungs sind.

Und wenn sogenannte Schauspieler auch weiterhin im sehr hohen Millionengagen ausgestattet werden, ist auch bei den kleinen Leuten kein einsehen vorhanden, dass es der Branche ja sooo schlecht gehen könnte..
Kommentar ansehen
12.07.2011 20:31 Uhr von Kirschquark
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bei mir funzt die Seite nicht? Bei euch?

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
XBOX ONE im Aufwind - Microsoft erfreut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?