12.07.11 11:36 Uhr
 52
 

IAA Weltpremiere: Renault präsentiert Van-Studie Frendzy mit Elektroantrieb

Im September, genauer vom 15. bis 25.09.2011, ist es endlich wieder so weit: die 64 IAA öffnet in Frankfurt. Mit dabei ist beispielsweise Renault und die Franzosen zeigen gleich mal eine Weltpremiere.

Nämlich den Renault Frendzy, der gleich aus zwei Gründen interessant sein dürfte. Zum einen nämlich baut die Studie allein auf Elektroantrieb, genauer aus dem Antrieb aus dem Kangoo Z.E., der Ende 2011 in Produktion geht.

Zum anderen ist die Van-Studie recht pfiffig ausgelegt und sowohl für Familie wie Gewerbe eine Idee. Das Türkonzept umfasst Schiebetüren (Beifahrerseite) wie gegenläufig öffnende Türen (Fahrerseite). Die Rückbank ist gänzlich zu versenken, was über 2.200 Liter Ladevolumen bietet.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Studie, Renault, IAA, Weltpremiere, Van, Elektroantrieb
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 11:36 Uhr von DP79
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von der Optik her ist der Frendzy wohl mehr las gewöhnungsbedürftig, für die einen vielleicht schön, für die anderen eher das Gegenteil (ich neige noch zum zweiten). Auch das Interieur ist recht futuristisch und wohl absolut Geschmackssache...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?