12.07.11 10:59 Uhr
 1.464
 

Allergien: Mediziner finden dagegen einen neuen Wirkstoff

Medizinern ist es nun gelungen, einen neuen Wirkstoff gegen Allergien zu finden. Dabei wird von diesem Zimtsäureester (synthetisch hergestelltes Cinnamyl-3,4-Dihydroxy-alpha-Cyanocinnamate) in der Nase ein Enzym geblockt.

Dieses Enzym spielt eine entsprechende Rolle beim Entzündungsprozess. Durch den neuen Wirkstoff kann dieser Prozess verringert werden. Dr. Carlo Pergola von der Friedrich-Schiller-Universität Jena sagte: "Wir konnten die Wirksamkeit bereits an Zellmodellen und auch in Tierversuchen belegen."

Wenn der Wirkstoff weiteren klinischen Tests standhält, könne damit nicht nur Allergien, sondern auch Asthma behandelt werden. Allerdings könnten bis dahin noch bis zu 12 Jahre vergehen und bis ein entsprechendes Medikament erhältlich ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Medizin, Allergie, Wirkstoff
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 13:07 Uhr von failed_1
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
echt Klasse: Ich kenne Allergien und Asthma nur aus meinem Bekanntenkreis und freue mich für jeden von ihnen über diese News.

Nur echt schade, dass es so ewig lange dauert bis so etwas auf den Markt kommt, und bis dahin bestimmt nochmal so lange bis es dann von der Kasse getragen wird....
Kommentar ansehen
12.07.2011 16:43 Uhr von Kirschquark
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: habe selber mit Allergien & Asthma zu kämpfen. Es gibt heute schon gute Medikamente die zumindestens mich Symptomfrei durch den Sommer bringen. Das Problem an der Geschichte ist nur das ich mir jeden Tag was einwerfen muss. Wenn dieser neue Wirkstoff jetzt eine Art Impfung ist die man einmal hinter sich hat und dann sein ganzes Leben Ruhe hat wär das schon ne kleine Sensation aber so bringt mich diese News jetzt auch nicht weiter...zumal wir noch 12 Jahre warten dürfen.

[ nachträglich editiert von Kirschquark ]
Kommentar ansehen
13.07.2011 07:07 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirscgquark: eine einmalimpfung kostet aber nicht so viel wie jeden tag praeparate einwerfen....


aerzte und pharmaindustrie scheren sich einen dreck um die patienten... hauptsache die kasse stimmt!
Kommentar ansehen
13.07.2011 07:37 Uhr von Schischkebap69
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@saber: ich kann dieses gejammer nicht mehr hören!
Wärst du Pseudo-Gutmensch denn anders wenn du Geschäftsmann wärst?
Es spielt dabei keine Rolle ob es Pharma, Mineralöl oder nur der Tante Emma-Laden von nebenan ist. Die müssen alle ihr täglich Brot verdienen.
Nur wie in der Nachricht bereits steht: Bis zur Zulassung dauert das ca. 12 Jahre. 12 Jahre voller Versuche, Studien und was weiß ich alles. Entwicklung von Medikamenten ist ne sehr teure Sache und das soll und muss auch wieder rein verdient werden. Das schnallst du anscheinend aber nicht...
Denk doch mal nach bevor du so ne pauschale Aussage triffst

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?