12.07.11 10:19 Uhr
 294
 

Familienautos liegen voll im Trend

SUVs, Mini-Vans/Vans und Großraumvans sind die entwicklungsstärksten Segmente in den ersten sechs Monaten in Deutschland. Das Plus der Familienauto-Segmente liegt zwischen 38 und 43 Prozent. Die größte Entwicklung hat das Segment Mini-Vans/Vans hinter sich, 43,1 Prozent ist es besser als im Vorjahr.

Die SUVs legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um genau 38 Prozent zu, die Großraumvans dagegen um 38,9 Prozent. Laut KBA liegt der VW Tiguan an der Spitze der SUVs, der Opel Meriva ist auf Position 1 unter den Mini-Vans/Vans und der VW Touran ist Führender bei den Großraumvans.

Das SUV-Segment ist das zulassungsstärkste unter den Familienautos. Insgesamt 180.684 SUVs wurden im ersten Halbjahr 2011 zugelassen, hinzu kommen 83.508 Großraumvans und 116.604 Mini-Vans/Vans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeinAuto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Hersteller, Trend, SUV, Van
Quelle: blog.meinauto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 10:23 Uhr von Aweed
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nur leider: sehen die meisten dieser "familienautos" sowas von hässlig aus das es im auge weh tut.
wieso die designer nichtmal was optisch ansprechendes rausholen bleibt mir ein rätsel
Kommentar ansehen
12.07.2011 10:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Aweed: Wie bei den meisten ist Geschmack eben nicht jedermanns Sache.
Ohne hier Werbung machen zu wollen, aber ich habe bei meiner Fahrzeugauswahl bewusst deutsche Hersteller gemieden und bin auf einen Franzosen gewechselt.
Dieser hat Bestnoten in Sachen Ausstattung und Motormanagement erhalten.
Wenn ich jetzt noch einen Kostenvergleich heranziehe, sieht es noch schlechter aus für den deutschen Automobilmarkt.
Da zahle ich für ein vollausgestattetes Fahrzeug mit Navi und Lederausstattung so viel, wie sie bei VW bspw. erst mit Grundausstattung und ein paar kleinen Extras.
Und dass die Verarbeitung und Habtik schlecht sein soll, soll mir erst einer wirklich beweisen. Bisher habe ich durchweg Erstaunen bei Mitfahrenden geerntet über die Verarbeitungsqualität und auch einen bisher sogar zu einem Markenwechsel gebracht.
Durchaus gibt es Leute die darauf schwören, dass deutsche Hersteller das Beste und Einzigartigste liefern. Aber wie überall, spielt hier der Tellerrand eine sehr große Rolle.

Als Tipp: Nicht nur rein deutsche Automobilmagazine und Testberichte lesen, sondern auch ausländische. Bei diesen wird deutlich "unparteiischer" und objektiver berichtet mit teilweise sogar vernichtenden Urteilen.
Kommentar ansehen
12.07.2011 12:15 Uhr von Miauta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Gott! Also da muss ich Aweed zustimmen. Diese Teile sind ja mal MEGA, wirklich MEGA hässlig! Es gibt Modelle, da bekomm ich brechreiz wenn es vor mir fährt. Verstehe dann nicht, wie ein Mensch für so etwas Geld ausgeben kann.

@SN_Spitfire
Also ich weiß nicht wie die Franzosen jetzt ihre Autos bauen. Aber ich finde, bei Franzosen ist das Getriebe nach 150tkm so ausgelutscht, dass man das Auto aufn Schrott bringen kann. Allerdings bin ich bis jetzt nur ältere Baujahre gefahren.
Kommentar ansehen
13.07.2011 17:54 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Miauta: Daran wirds wohl auch gelegen haben.
Mittlerweile gibt es Kooperationen der Franzosen mit deutschen Herstellern.
Bspw. Peugeot mit BMW oder Renault mit Daimler

BMW bezieht Motoren von Peugeot und umgekehrt.
Ebenso läufts auch bei Daimler und Renault.

Natürlich darf man über Qualität streiten, aber ich denke meine bisherigen Mitfahrer sagen ihre Meinungen nicht einfach aus Mitleid. Da ich selbst durch die Firma öfters auch mal bspw. eine B-Klasse fahre, weiss ich von den Unterschieden.
Aber Geschmäcker sind eben verschieden ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?