12.07.11 06:11 Uhr
 11.482
 

"Kino(x).to" wieder da

Die gesperrte Seite "kino.to" ist wieder im Netz verfügbar! Allerdings nicht unter der alten Domain, sondern jetzt mit einem "X" also "kinox.to". Der Aufbau und Inhalt ist derselbe, auch die Hoster.

In einem Schreiben bedanken sich die Leiter bei Anonymus, die wohl beim Aufbau der Seite geholfen haben. Außerdem machen sie deutlich, dass sie sich von der GVU nicht stoppen lassen wollen.

Bislang haben sich die GVU und die Ermittlungsbehörden noch nicht weiter dazu geäußert.


WebReporter: Cobra2210
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Film, Kino, GVU
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2011 07:05 Uhr von RickJames
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
FuseHack: Ich bin ohnehin gespannt ob die was gegen Kim Schmitz machen können ( bzw. werden ). Sie haben ja angekündigt auch gegen die Werbepartner vorgehen zu wollen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?