11.07.11 21:44 Uhr
 69
 

Ölpreise geben zum Start in die neue Handelswoche deutlich nach

Zum Start in die neue Handelswoche am heutigen Montag ging es für die Ölpreise deutlich nach unten. Ausschlaggebend war die Sorge um die Entwicklung der Weltwirtschaft. Einerseits befürchten die Investoren, dass sich die Eurokrise ausweiten könnten, darüber hinaus führt China weniger Rohöl ein.

Am frühen Montagabend kostete ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (August-Kontrakt) 116,66 US-Dollar, das waren 1,67 US-Dollar weniger als am letzten Freitag.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel West Texas Intermediate 94,64 US-Dollar wert, das waren 1,56 weniger als zum Ende der vergangenen Woche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Start, Ölpreis, Benzin, Erdöl, Handelswoche
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
Siebziger Jahre: VW kooperierte mit brasilianischer Militärdiktatur
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus
Elsteraue: Vermieterin will Mieter mit Tonnen Bauschutt vor der Tür herausekeln
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?