11.07.11 19:15 Uhr
 919
 

Todesstrafe in den USA: Opfer kämpft für den Täter

Nach dem Attentat am 11. September 2001 zog Mark Stroman los und schoss aus Rache auf drei Araber. Zwei von ihnen starben, der Dritte überlebte trotz Kopfschuss.

Der Überlebende, Rais Bhuiyan kämpft seit nun einem Jahr gegen die verhängte Todesstrafe für Stroman. Seit der ersten Verhandlung 2002 haben die beiden Kontakt und schreiben Briefe.

Als Begründung sagte Rais Bhuiyan folgendes: "Er konnte nicht zwischen Richtig und Falsch unterscheiden, sonst hätte er es nicht gemacht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robert00707
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Opfer, Täter, Todesstrafe
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 19:15 Uhr von robert00707
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde er kann für sich sprechen, aber nicht für die beiden Toten. Aber ich gebe ihm recht, da ich auch Gegner der Todesstrafe bin und sie aus ethischen und moralischen Gründen niemals akzeptieren kann und werde.
Kommentar ansehen
11.07.2011 20:05 Uhr von Jacdelad
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht verstehen jetzt einige Moslemhasser, dass nur ein kleiner Teil der Moslems so krass drauf ist wie die Al Kaida. Und nebenbei vehält es sich bei Christen und Atheisten nicht anders.
Kommentar ansehen
11.07.2011 20:06 Uhr von Exilant33
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Von Rais Bhuiyan sollte man sich eine Scheibe abschneiden! Respekt!!
Die Todesstrafe gehört abgeschafft!
Kommentar ansehen
11.07.2011 20:08 Uhr von mia_w
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das finde ich: als Gegner der TS sehr beachtenswert. Und die "hackab" und "hängt ihn" Fraktion wird sabbern.
Kommentar ansehen
11.07.2011 21:22 Uhr von Again
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mad_Dog_Suleyman: Nein. War ja keine Geiselnahme.
Kommentar ansehen
11.07.2011 22:32 Uhr von Again
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mad_Dog_Suleyman: "Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen..."
http://de.wikipedia.org/...

Double-FAIL ;-)
Kommentar ansehen
11.07.2011 23:02 Uhr von Again
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mad_Dog_Suleyman: "PS Wer es nötig hat sich durch wikipedia zu bilden,hat ein
triple FAiL verdient."
Erstenst bilde ich mich nicht (nur) durch Wikipedia und zweitens habe ich zumindest eine Quelle angegeben. Da ich dir damit eine Nasenlänge voraus bin, kannst du dir den Triple-FAIL noch zur Seite legen, bevor du ihn verteilst.

Und für die Verachtung von Wikipedia gibts ein extra-Fail ^^
Kommentar ansehen
12.07.2011 08:13 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Mad_Dog_Suleyman Besser ist es immer noch, sich bei Unwissenheit, über Wikipedia zu informieren, als seine Unwissenheit hier in Kommentaren wiederzugeben.

Ich selbst schaue auch bei Wikipedia nach. Und da wird nur von dem Syndrom bei Geiselnahme gesschrieben. Beiträge die man bei Wikipedia abgibt, werden von Fachleuten streng auf ihre Richtigkeit geprüft und dann veröffentlicht.

Wenn du bei deiner Meinung bleibst, dann füge deine Betrachtungsweise dort hinzu. Ich bin gespannt, ob diese veröffentlicht wird.
Kommentar ansehen
12.07.2011 10:33 Uhr von theG8
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Mad_Dog_Suleyman: Und zu guter Letzt:

Ich behaupte Leute, welche behaupten, dass man sich auf Wikipedia nicht gut informieren kann und dass man den Informationen nicht trauen kann haben erstens wenig bis garkeine Ahnung, was das Sammeln von Informationen (zu welchem Zweck auch immer) betrifft und wenn mal ein Beispiel für die schlechte Qualität verlangt wird, wird einfach ein Punkt aus einem 2-jährigen Artikel gepostet... aber Hauptsache mal was gesagt.....
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:40 Uhr von Earaendil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@again: du liegst leider falsch,wiki weiss net alles.

dieses syndrom tritt auch zwischen kinder und ihren eltern auf (bei seelischem wie psychischem missbrauch),überall dort ,wo es ein kräfteungleichgewicht gibt(und eine seite dieses machtverhältniss massiv missbraucht) und ...hält ein leben lang.bedeutet: wer diese (psychologisch ungesunde) denkensart als kind antrainiert bekam bzw entwickelte,wird sie sein ganzes leben mit sich herrum tragen.und auch anderen menschen gegenüber anwenden, die einem leid zufügen.
diese menschen hassen nicht,sind nicht wütend...nein,sie verzeihn und verarbeiten,indem sie dem täter einen teil der schuld absprechen und ihn somit "wegen äusserer oder innerer umstände" entlassten.
in der regel tritt dieses phänomen vor allem bei geiselnahmen über längeren zeitpunkt hinaus auf.aber auch nur deshalb,weil man die anderen fälle,die eben NICHT aus einem plötzlichen unglück herraus entstehn,garnicht wahrnimmt.
bei diesem syndrom KANN es sich um eine akute,wieder abklingende geschichte handeln..es kann sich aber auch als bestandteil der persönlichkeit manifestieren und somit eine lebenslange opferrolle bedeuten.
die betroffenen fühlen sich im übrigen gut dabei.

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:45 Uhr von theG8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mad_Dog_Suleyman: Ich behaupte mal, dass Du dazu, auch wenn Du es wolltest, einfach garnicht fähig bist. Denn statt Argumente, kommen jetzt scheinbar nur noch solch´ armselige und für jeden durchschaubare Versuche, beim Rückwärtsgehen Dein Gesicht nicht verlieren...

[ nachträglich editiert von theG8 ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 20:52 Uhr von Again
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Earaendil: "du liegst leider falsch,wiki weiss net alles."
Natürlich weiß Wiki nicht alles. Aber gerade bei solchen Kleinigkeiten ist es nützlich. Und wenn sich die deutsche und die englische Version ausschließlich auf Geiseln beziehen, sollte man zumindest eine andere seriöse Quelle aufbringen um das zu widerlegen. Wiki ist nicht ideal als Bildungsquelle wenn man in die Tiefe geht, aber sehr gut, wenn man oberflächlich bescheid wissen will.

"dieses syndrom tritt auch zwischen kinder und ihren eltern auf"
... Hast du Quellen dazu?
Kommentar ansehen
29.07.2011 14:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Helfen wird es nichts: Das Rechtssystem der USA ist in solchen Fällen nunmal auf Rache ausgelegt - für Vergebung ist da kein Platz.

Wenn es aber für jeden Stroman und Breivik auf dieser Welt auch einen Bhuiyan gibt, macht das zumindest ein wenig Hoffnung.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?