11.07.11 18:31 Uhr
 51
 

Fußball-Wettskandal in Südkorea: Zur Aufklärung werden nun Lügendetektoren verwendet

Um die Wettskandale in der südkoreanischen K-League zukünftig aufzudecken, sollen Lügendetektoren zum Einsatz kommen.

Zudem sollen die Mindestlöhne der Spieler - zur Vorbeugung von Spielmanipulationen - verdoppelt werden.

Bisher wurden rund 50 Spieler festgenommen, unter anderem zwei Ex-Nationalspieler, die ihre Schuld bereits zugegeben haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robert00707
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Südkorea, Aufklärung, Wettskandal
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 18:31 Uhr von robert00707
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich Schwachsinn, da jeder anders mit einem Lügendetektor umgeht. Allerdings ist die Verdopplung des Mindestlohns schon mal ein guter schritt, wenn man sieht was Fußballer hierzulande verdienen ( wenn diese auch deutlich besser sind ).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?