11.07.11 17:28 Uhr
 112
 

Negativpreis für Atomkonzerne

Der Kritikpreis "Verschlossene Auster" ging dieses Jahr an die Stromkonzerne RWE, EnBW, Vattenfall und E.ON. Dieser wird bereits seit zehn Jahren alljährlich in Hamburg von der Journalistenvereinigung "Netzwerk Recherche" an eine Person oder Institution für ihre mangelnde Transparenz verliehen.

Den Energieriesen wurden damit "gefährliche, einseitige, marktmächtige Information" und "Verharmlosung von Gefahren und exzessiven Lobbyismus" vorgeworfen.

Preisträger der letzten Jahre waren die Katholische Kirche (2010), der Bundesverband deutscher Banken (2009), das Internationale Olympische Komitee (2008), der Lebensmittelkonzern Aldi (2003) und im Jahr 2002 der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Konzern, Atomkraftwerk, Negativpreis, Verschlossene Auster
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer bekommen Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?