11.07.11 17:28 Uhr
 111
 

Negativpreis für Atomkonzerne

Der Kritikpreis "Verschlossene Auster" ging dieses Jahr an die Stromkonzerne RWE, EnBW, Vattenfall und E.ON. Dieser wird bereits seit zehn Jahren alljährlich in Hamburg von der Journalistenvereinigung "Netzwerk Recherche" an eine Person oder Institution für ihre mangelnde Transparenz verliehen.

Den Energieriesen wurden damit "gefährliche, einseitige, marktmächtige Information" und "Verharmlosung von Gefahren und exzessiven Lobbyismus" vorgeworfen.

Preisträger der letzten Jahre waren die Katholische Kirche (2010), der Bundesverband deutscher Banken (2009), das Internationale Olympische Komitee (2008), der Lebensmittelkonzern Aldi (2003) und im Jahr 2002 der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hamburg, Konzern, Atomkraftwerk, Negativpreis, Verschlossene Auster
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?