11.07.11 16:27 Uhr
 124
 

Pro-Palästina-Aktivsten werden von Israel abgeschoben

Am Wochenende wurden zahlreiche Pro-Palästina-Aktivisten in Israel festgenommen (ShortNews berichtete). Nun will der Staat diese so schnell wie möglich abschieben lassen.

Die Internationale Liga für Menschenrechte kritisierte die Festnahmen derweil harsch. Sie forderte eine sofortige Freilassung der Aktivisten.

Ziel der Aktivisten in Israel war der Protest gegen den israelischen Sperrwall durch das Westjordanland. Der Nahostkonflikt beschäftigt weiterhin die Weltgemeinschaft. Über die Anerkennung Palästinas als Staat soll im Herbst diskutiert werden.


WebReporter: kohny123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Abschiebung, Palästina, Aktivist, Westjordanland, Nahostkonflikt
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 18:20 Uhr von Ic3frog
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
das sollte mal wer in Deutschland machen. Garnicht auszumalen was man sich dann anhören müsste...
Kommentar ansehen
13.07.2011 12:47 Uhr von fallobst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ lc3frog: wo und weshalb genau sollten ausländer nach deutschland kommen um hier zu demonstrieren? gegen s21, oder was?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?