11.07.11 16:05 Uhr
 177
 

Somalia: Uno befürchtet Jahrhundertnot

Somalia und zahlreiche weitere ostafrikanische Staaten leiden derzeit unter einer extremen Dürre. Die Vereinten Nationen warnen jetzt vor der "schlimmsten Katastrophe".

Die mit der Dürre einhergehende Nahrungsmittelknappheit treibt die somalische Bevölkerung in UNHCR-Flüchtlingslager nach Kenia oder Äthiopien. Von rund zwölf Millionen Betroffenen ist die Rede.

So seien "die Ärmsten der Armen und die Verwundbarsten der Verwundbaren" schwer getroffen. Nairobi hatte zuletzt jedoch eine Camp abgelehnt. Zu groß sei die Gefahr, die Flüchtlinge könnten dauerhaft im Land bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Somalia, Camp, Uno, Dürre, Nairobi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 17:25 Uhr von Bleifuss88
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tragische Sache: aber mir wollen einige Dinge einfach nicht in den Kopf: Das ist ja nun bei weitem nicht die erste Hungersnot auf dem afrikanischen Kontinent. Trotzdem hat sich die Bevölkerungszahl in Afrika von 220 Millionen im Jahre 1950 auf heute fast 1 Milliarde Menschen fast verfünffacht! Wundert es einen da noch, dass nicht genug zu essen da ist? Und keine hungerkatastrophe konnte - so zynisch das auch klingen mag - der fürchterlichen Bevölkerungsexplosion Einhalt gebieten.

Natürlich wird hier sicher bald wieder der eine oder andere anführen, was man alles tun könnte, wenn man nur die ganzen Kosten für Rüstung, Rettungsschirme usw. für Afrika einsetzen würde. Ich stimme dem zu, dass ich diese Geldverbratung, die da derzeit stattfindet, auch nicht gutheiße, aber sie in Afrika einzusetzen, hieße nur, einen Boomerang-Effekt auszulösen, nach dem Motto: Wir füttern heute eine Milliarde Menschen durch, und morgen sind es dann doppelt so viele. Nur ein umdenken in der afrikanischen Bevölkerung, endlich weniger Kinder in die Welt zu setzen, kann diesem Elend ein Ende setzen!
Kommentar ansehen
12.07.2011 23:35 Uhr von Afonso2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das U.A. anders: Hungersnot an Kenia´s grenze zu Somalia, an Äthiopien´s Grenze zu Somalia und in Somalia.
Bis in diesem Land nicht eine Ordnung (ohne Scharia, Hadd-Strafen, freies Leben etc.) hergestellt wird, wird das auch nie besser dort. Somalia ist meines Erachtens das schlimmste, koppupteste Land der Welt und die ganze Welt tut nichts/traut sich nicht!
Wenn dort eine Ordnung oder mal nur (vorzustellen) eine gescheite Infrastruktur da wäre, sehe das ganze anders aus, UND ich wünsche mir dass dort endlich was passiert, würde für jede Invasion die ich "zufällig" in einem fremden Radio höre, mich mit meinem Ohr näher dranstellen um das zu hören. Bin mir auch noch strittig ob sogar dort ein Genozid lohnenswert wäre oder ein Atombombeneinwurf! Afghanistan, Irak,... ist bzw. war nichs dagegen, was dort abgeht!
noch etwas, den Kriegsführern und Unterleute geht es dort gut!
Hungersnot, Genitalverstümmelung, Zwangsheirat (sogar minderjährige. Verstümmelung, Steinigung, Hadd-Strafen, Piraterie, Kindersoldaten, Hungersnot >> erinnert euch mal nach der US-Invasion 1993, direkt im Anschluss auch 1 Mio.Hungertode!),....
Hoffentlich passiert da mal was! und wer mir sagt, das ist wegen Wüste, Dürre, nur Sand,.... den Saudis geht es ja auch gut, oder?
bevor da keine Ordnung hergestellt wird, wird das nie besser!

[ nachträglich editiert von Afonso2000 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?