11.07.11 14:28 Uhr
 352
 

Fußball: Schwere Vorwürfe von Birgit Prinz Vater an die Bundestrainerin

Nach dem enttäuschenden Abschneiden der deutschen Frauennationalmannschaft bei der heimischen WM, hat sich der Vater von Birgit Prinz zu Wort gemeldet und die Bundestrainerin Silvia Neid heftig kritisiert.

"Silvia Neid hat das Ganze alleine zu verantworten. Sie hat von Anfang an versucht, junge und ältere Spielerinnen gegeneinander auszuspielen und hat dadurch die Spielerinnen sehr verunsichert", sagte Stefan Prinz im "hr-Radio".

Des Weiteren meinte Stefan Prinz, dass die Bundestrainerin seiner Tochter in deren sportlichen nicht so erfolgreichen Zeit, keine Unterstützung habe zukommen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Kritik, Vater, Frauenfußball, Birgit Prinz, Silvia Neid
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 14:28 Uhr von mcbeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt geht es richtig los. Jeder gegen jeden. Aber die Art wie Birgit Prinz abserviert wurde, hat schon einen schalen Beigeschmack. Ob Trainer Löw mit Ballack oder Trainerin Neid mit Prinz. Die feine englische Art war das nicht.
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:47 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Man kanns auch anders formulieren Das Neid versagt hat, die Mannschaft auf dieses Turnier vorzubereiten und ueber die Spiele hinweg zu leiten, ist klar....aber dass diese Taktiererei dazu da war, um die Leute gegeneinander aufzuhetzen, halte ich fuer absurd.

Dennoch ein Beispiel fuer so manche Frau in Fuehrungsposition: Sie verlieren den Ueberblick, taktieren/ handeln entsprechend und sind sich hinterher keiner Schuld bewusst...gut wo ist da der Unterschied zu den Maennern? Bei den Frauen gehts schneller, eindeutiger und damit auch heftiger...
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:52 Uhr von muhkuh27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haha: "Silvia Neid hat das Ganze alleine zu verantworten. Sie hat von Anfang an versucht, junge und ältere Spielerinnen gegeneinander auszuspielen und hat dadurch die Spielerinnen sehr verunsichert"

Stimmt, würde in der Männermannschafft noch Effenberg, Matthäus und Jeremies spielen würden wir alles gewinnen!

Was für ein Schwachsinn, natürlich braucht man neue Spieler und natürlich müssen diese sich auch durchsetzen!
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:59 Uhr von Wompatz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da wird schon was Wahres dran sein.

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 15:14 Uhr von Nihilist76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: 1) Prinz hat [email protected] gespielt.
2) Man hatte Japan 120min im Griff.
3) Die Trainerin darf keine Tore schießen
4) mir auch irgendwie [email protected] egal.

[ nachträglich editiert von Nihilist76 ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:17 Uhr von SyXxPaC01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte: Silvia Neid absetzen und einen erfahren Trainer holen, sie kann mit ihren Methoden den Mädels nichts mehr viel beibringen, man muss einfach einsehen das die anderen Länder aufgeholt haben und man ein Japan nicht mehr 8:0 besiegen kann

es muss jetzt alles noch Professioneller werden, ein Trainer zb aus der 1 oder 2.Bundesliga würde gut tun, sicher wäre es schwer jemanden zu überzeugen, Frauen-Fussball wird eher belächelt, aber es würde den deutschen Frauen-Fussball gut tun

was ich gesehen hab war nicht mal Landesliga-Niveau, dutzende Fehlpässe, schlechte Zweikampf-Bilanz, zuwenig Schüsse, Standards zuwenig Gefahr, das muss alles viel besser werden
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:51 Uhr von backuhra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob es: beim herrenfußball nicht auch solche groben Patzer gibt. Sowas sehe ich in fast jedem herrenspiel *hust Gomez *hust

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?