11.07.11 14:01 Uhr
 25.845
 

Neue Droge mit tödlichen Folgen in Deutschland immer beliebter - völlig legal

Phenazepam ist ein Medikament, das in der Sowjetunion gegen Entzugserscheinungen von Alkohol und gegen Epilepsie eingesetzt wurde. Laut Angaben ist das Medikament in Deutschland völlig legal und problemlos zu erwerben. Der Missbrauch als Droge erfreut sich jetzt scheinbar immer größerer Beliebtheit in Europa.

Die Wirkungen sind Muskelentspannung und Beruhigung. Die Anzahl der Missbräuche lässt sich in diesem Fall allerdings nicht feststellen, da das Medikament ja legal erworben werden kann und man keine Statistiken anhand der festgenommenen Drogendealer erstellen kann.

Schottische Forscher warnen jedoch vor Phenazepam. In diesem Jahr seien bereits neun Menschen alleine in Großbritannien in Verbindung mit der Droge gestorben. Außerdem warnten sie vor dem hohen Suchtpotenzial sowie den Folgen des Konsums, die bis hin zum Tod führen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Großbritannien, Droge, Alkohol, Entzug, Sowjetunion, Legalität
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 14:06 Uhr von Aweed
 
+141 | -42
 
ANZEIGEN
ja los: verbieten den dreck wo ist das problem ???

cannabis ist aus den sinnlosesten gründen auch immernoch verboten, aber gegen soein scheiss sagt keiner was -.-

Legalize it !
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:14 Uhr von AnotherHater
 
+96 | -26
 
ANZEIGEN
Ein Gedanke: In Großbrittanien sind 9 Menschen daran gestorben? Fuck, während ich diesen Kommentar verfasse, sind in Afrika mehr Kinder an Hunger gestorben!

Edit:
Und das soll nicht bedeuten, dass mir Letzteres egal wäre oder dergleichen.

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:23 Uhr von Daedalus1337
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Das isn Benzo: Ein "Benzo" (Benzodiazepin) - das sind normale Medikamente... Phenazepam gehört auch dazu, nur wird das in Deutschland nicht verwendet und wurde nie erwähnt.

Verbieten halt ich für schlecht, wäre sinnvoller wenns die Pharmaindustrie aufgreift und ein Zulassungsverfahren macht. Phenazepam hat schon seinen Sinn wie z.B. ein sehr damit verwandter Stoff Diazepam (Valium) auch. Diazepam ist sogar auf der Liste der unabdinglichen Medikamente weltweit...

Die Todesfälle passieren auch nur wenn man so dämlich ist und das Zeug in riesigen Mengen frisst. Ist wie Schlaftablettensuizid, nur dass man bei Benzos _SEHR_ viel mehr brauchen würde. Das waren dann wohl entweder 9 Selbstmörder oder äusserst dämliche Menschen.

[ nachträglich editiert von Daedalus1337 ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:55 Uhr von Neveren
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
Sehr Sinnvoller Kommentar @anotherhater. Muss ich mich jetzt schuldig fühlen dass ich mir nicht jede Sekunde Gedanken mache was auf anderen Kontinenten passiert? Schlechter Vergleich.
Kommentar ansehen
11.07.2011 15:19 Uhr von sternsauer2009
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
eine idee: unzwahr eine wirklich gute wäre endlich mal einzusehen das cannabis legalisiert gehört damit mann endlich einen genauen strich zwischen weichen und harten drogen ziehen kann und jeder kleine kiffer nicht mehr in kontakt mit harten drogen kommen muss wenn er sich bei einem dealer gras besorgen will.........
und somit würden auch die konsumentenzahlen harter drogen wegen schwierigerer beschaffung(kein kontakt mehr durch cannabis-suche) mit sicherheit sinken!
es wäre doch so einfach
achja und ich bin lieber in gegenwart friedlicher bekiffter menschen als in gegenwart besoffener herumgröhlenden aggresiven säufern!
und das das ach so gute legale droge ALKOHOOOOOL sicher um einiges schädlicher für den konsumenten sowie für die umgebung des konsumenten ist als das "pöööse pööööse" cannabis braucht mann wohl niemandem mehr zu erklären das sieht wohl jeder langsam mit den eigenen "augen".......

[ nachträglich editiert von sternsauer2009 ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 15:36 Uhr von hans3246343
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Scheinbar - anscheinend: ----------
In der Standardsprache drückt anscheinend die Vermutung aus, dass etwas ist, wie es erscheint (Du bist anscheinend krank.), während scheinbar bedeutet, dass etwas nur den Eindruck macht, aber tatsächlich nicht so ist, wie es scheint (Das scheinbar günstige Angebot stellte sich als Kostenfalle heraus.).
----------
<http://de.wiktionary.org/...>
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:43 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
meine einstellung: die beste droge ist und bleibt musik! Adrenalin ist auch gut nur um den ausgeschütet zu bekommen muß man immer höhere risiken eingehen, wird schwer was neues zu finden. und bevor welche sich melden nein sex ist besser, ja klar ist es auch gut aber viel zu anstrengend :D das dämpft den spaß doch etwas.
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:44 Uhr von 338LM
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Daedalus1337: so einfach ist das nicht....Benzodiazepine interagieren mit anderen Wirksubstanzen, Medikamenten, Drogen (auch Alkohol) und können ihre Wirkung potenzieren. Auch ein allosterischer Modulator am GABAa Rezeptor kann in Kombination mit anderen Präparaten intrinsische Aktivität ausprägen. Der Abbauweg ist wichtig, so wird Diazepam zur Nordazepam und Oxazepam abgebaut, Metabolite die immer noch potent wirksam und v.a. lange wirksam sind, Lorazepam dagegen wird nur glucuronidert und ist direkt unwirksam (und die Glucuronidierungskapazität der Leber ist, anders als CAP3A4 und CYP2D6 nicht sättigbar).
Midazolam z.B. hat nur ne HWZ von 90 min...Benzodiazepine sind mitnichten "all alike".

Benzodiazepine sind in Deutschland übrigens verschreibungspflichtig. Und die beschriebenen Effekte von Phenazepam (welches in Deutschland nicht pharmakologisch genutzt wird) entsprechen im Groben denen andere Benzodiazepine, die nicht so harmlos sind, wie man landläufig annimmt.
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:46 Uhr von AnotherHater
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Neveren: Es ging mir darum, dass über eine "Droge" berichtet wird, die bisher eine absolut lachhafte Opferzahl gefordert hat, genau so wie die EHEC, die Schweinegrippe etc. Die BILD verbreitet nur Angst und Hass, ohne über die wichtigen Dinge in der Welt zu berichten - genau wie andere Zeitungen, aber die BILD greift eben immer in die unterste Schublade.

Der globale Hunger könnte gestillt werden, aber daran hat die weltweite Elite einfach kein Interesse.

Nur weil dich nicht interessiert was auf anderen Kontinenten passiert, was übrigens ein ziemlich ignorantes Verhalten darstellt, ist mein Vergleich kein schlechter.

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 16:49 Uhr von kaderekusen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die wollen doch nur ablenken von viel wichtigeren sachen!
unsere aufmerksamkeit zerstreuen.
Kommentar ansehen
11.07.2011 17:41 Uhr von BLUE-MATRIX
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
sollen sich doch die unterbelichteten damit ausrotten!
Kommentar ansehen
11.07.2011 18:40 Uhr von Kappii
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ephemunch: "Wenn die Erde bzw. das Universum solche Substanzen nicht braucht, dann gäbe es die auch nicht. Aber die gibt es - ob in der Natur vorkommend oder vom Menschen erst entdeckt bzw. ´´erfunden´´."

Also weil eine Substanz in der Natur vorkommend und/oder vom Menschen hergestellt werden kann, braucht die Erde/das Universum diese Subzanz? Welche Substanz hast du denn zu dir genommen?
Kommentar ansehen
11.07.2011 19:56 Uhr von 338LM
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die Erde: hat kein Benzodiazepin entstehen lassen...das war Sternbach (berühmter Chemiker bei Roche).

Die meisten Pharmaka kommen natürlicherweise nicht vor bzw. nur die Ursubstanz, die man dann verbessert nachbaut (Salicylsäure->Acetylsalicylsäure bzw. Weidenrindenextrakt->Aspirin).

Und das Vorkommen von DMT im menschlichen Organismus ist lange nicht bewiesen, es gibt Indizien die darauf hinweisen und andere, die das verneinen.

Tryptamin ja, 5-Hydroxytryptamin auch, aber DMT ist nach gegenwärtigem Stannd ein körperfremder Agonist an 5-HT 2a + 2c Rezeptoren.

In Deutschland fällt DMT unter das BtMG, das kannst du dir schönreden wie du willst.
Kommentar ansehen
11.07.2011 20:55 Uhr von nyquois
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Die merken erst JETZT, dass Benzos eine beliebte Drogen sind? Blitzmerker...
Kommentar ansehen
11.07.2011 21:29 Uhr von sv3nni
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
jo alles verbieten: benzin schüffeln macht auch high - also gleich mal benzin verbieten
Kommentar ansehen
11.07.2011 22:42 Uhr von 338LM
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ephemunch: willst du das ernsthaft mit mir durchdiskutieren, ich kenne mich da glaube ich, ein ganz kleines bisschen besser aus als du....DMT ist noch nicht als endogener Neurotransmitter anerkannt, DAS IST FAKT!

Falls du immer noch das Gegenteil behauptest, bitte ich um (seriöse) Quellenangaben.

Und mir kann das nicht egal sein, was unter das BtMG fällt, denn ich verschreibe demnächst Medikamente.

Du hast ganz offensichtlich keine Ahnung, dafür aber jede Menge zu sagen....hier hast du 50 Cents, erzähls der Parkuhr...
Kommentar ansehen
12.07.2011 02:22 Uhr von jules87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krokodildroge: Aus Russland gibts eine viel schlimmere Droge, bei der alle Ausgangsstoffe legal erworben werden können.
Kommentar ansehen
12.07.2011 05:34 Uhr von Rudster
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Medikamentmissbrauch: Daran merkt man wiklich wieviel Leute sich bereitwillig irgendwelche Pharmaka reinziehen, waehrend sie selbst leichte Drogen verächten. Scheinbar geht es denen nur um die Illegalitaet; gesetzliche Grauzone ? - her mit dem Zeug! Ist doch laecherlich...
Kommentar ansehen
12.07.2011 06:03 Uhr von IceWolf316
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Sollte genauso: Verboten werden wie Kokain, Heroin oder Cannabis! Ohne wenn uns aber!
Kommentar ansehen
12.07.2011 07:29 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
falsch geschrieben: das medikament ist schon immer eine droge - egal ob es "mißbraucht" wird/wurde oder nicht. neu ist es ja nun wirklich nicht.
Kommentar ansehen
12.07.2011 10:18 Uhr von MatmanG
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Prohibition: bringt rein gar nichts. Aber das ist gewollt. Die 2 schlimmsten Drogen überhaupt sind : 1. Tabak und 2. Alkohol und die sind an fast jeder ecke zu bekommen.
Kommentar ansehen
12.07.2011 10:47 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@MatmanG: im prinzip hast du recht, aber es klingt bei dir so, als hättest du nix gegen prohibition bei alk und kippen - bei alk hat das aber auch nicht viel gebracht. im gegenteil.
Kommentar ansehen
12.07.2011 11:39 Uhr von Hanno63
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wenn das "Zeug" so gefährlich ist, warum setzt man dann das Zeug nicht, anstatt "Methadon" ein, um das Drogenproblem zu lösen.??
Es ist billiger und nicht so aufwändig und auch nicht so umständlich zu beschaffen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
12.07.2011 11:47 Uhr von MatmanG
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@herrSchmidt: Ganz im gegenteil.

Ich bin dafür ALLE Drogen zu legalisieren. Wobei ich denke es sollten erst Erwachsene Zugang bekommen. Ich wollte nur zum ausdruck bringen das es weitaus gefährlichere Drogen gibt "da draußen" als die meisten verbotenen Substanzen im sinne vom BtMG.
Kommentar ansehen
12.07.2011 13:56 Uhr von MadDogX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neun Tote ja, super gefährlich!

Übrigens, laut Statistik gibt es in Großbritannien jährlich mehrere Hundert Todesfälle die mit Paracetamol in Verbindung gebracht werden. Verbietet Paracetamol gleich mit!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?