11.07.11 13:59 Uhr
 531
 

Arte-Doku analysiert wie Musik als Folter in Guantánamo eingesetzt wurde

Heute läuft um 23.25 Uhr eine Dokumentation auf dem Fernsehsender Arte, die untersucht wie Musik im US-Gefangenenlager Guantánamo als Foltermethoden eingesetzt wurde.

"Musik als Waffe" zeigt, dass nicht nur Heavy Metal dabei eingesetzt wurde, sondern auch die scheinbar harmlosen Songs aus der "Sesamstraße". Zusammen mit dem Komponisten Christopher Cerf untersuchen sie die Wirkung der so missbrauchten Musik.

Die Doku wirft auch einen geschichtlichen Blick auf das Thema und spricht die Wirkung von Marschmusik an, akustischer Folter in China und technischen Errungenschaften, wie Lautsprecher die das Trommelfell von Soldaten zum Platzen bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Musik, Folter, Dokumentation, Arte
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 14:28 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die Doku "Standard Operating Procedure": beschreibt was in Abu Ghraib abging.

Dabei stellte ein amerikanischer Soldaten fest,
das Country Musik am besten funktioniert,
wenn man versucht die Gefangenen zu schikanieren:

http://www.sonyclassics.com/...

Es wurden wahllos Männer auf der Strasse festgenommen und gefoltert, Taxifahrer, Gemüsehändler, Bauern...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?