11.07.11 13:00 Uhr
 2.193
 

Living-Social - Die nächste Internet-Blase am Aktienmarkt?

Während "Pandora" und "LinkedIn" den Börsengang bereits vollzogen haben, zieht nun neben den "Farmville"-Machern auch der "Groupon"-Klon "Living-Social" nach. Der Börsenwert solll Insidern zufolge bei 10-15 Milliarden Dollar liegen.

Auf der Internetplattform "Living-Social" werden Angebote, meist lokaler Unternehmen ausgerufen. Wenn genügend Leute einkaufen kommt das Angebot auch zustande. Neben Zynga ist im übrigen auch Facebook auf dem Weg zur Börse.

Insider stehen der "Goldgräberstimmung" der Internetunternehmen skeptisch gegenüber. Sie befürchten eine neue Internet-Blase und eine damit einhergehende neue Wirtschaftskrise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Blase, Aktienmarkt, LivingSocial
Quelle: www.computerwelt.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 13:00 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wirklich fast erschreckend wie sehr die sich auftun an den Börsen. Die Blase ist bedenklich- ich hoffe sie fällt uns nicht auf den Kopf.
Kommentar ansehen
11.07.2011 13:08 Uhr von SyXxPaC01