11.07.11 13:12 Uhr
 401
 

Lastschriftverfahren: Strengerer Datenschutz bei Zahlung mit EC-Karte

Die Datenschutzbehörden einiger weniger Bundesländer haben in Verhandlungen mit den Handelsunternehmen und den EC- Netzbetreibern einen erhöhten Schutz der Kundendaten durchsetzen können. Gescheitert dagegen ist eine bundesweite Einigung aller Landesdatenschutzbehörden.

Grund: Die Mehrheit der Länder wollten eine noch strengere Auslegung des Bundesdatenschutzgesetzes. Nach den neuen Richtlinien dürfen die Daten der Kunden künftig nur noch "einige wenige Tage" gespeichert werden und nicht, wie bisher, bis zu einem Jahr.

Ansammlungen von Daten, wie Kaufbetrag, Zeitpunkt und Ort des Einkaufs sind künftig nur noch "ausschließlich zur Missbrauchsbekämpfung" zulässig. Zudem müssen die Kunden über die Verwendung ihrer Daten informiert werden. Dies gilt allerdings nur für die Länder Hessen, Bayern und NRW.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Karte, Datenschutz, Zahlung, EC-Karte
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Italien: Im ganzen Land treten Taxifahrer wegen Uber in Streik