11.07.11 12:53 Uhr
 129
 

Verirrter Pinguin "Happy Feet" geht es besser

Eine Zoosprecherin bestätigt im "New Zealand Herald", dass es dem sich im Juni nach Neuseeland verirrten Pinguin, der auf den Namen "Happy Feet" getauft wurde, nach seiner OP nun besser geht (ShortNews berichtete). Er werde jeden Tag stärker und esse täglich etwa zwei Kilogramm Lachs.

Mittlerweile konnte mittels eines DNA-Tests festgestellt werden, dass es sich um ein Männchen handelt.

Das Tier wird demnächst wieder im Meer ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Tier, Neuseeland, Pinguin
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Eltern werden immer dreister": Schüler schwänzen zu Schulende wegen Flügen
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Stiftung Warentest: Die meisten Fahrradschlösser fallen bei Prüfung durch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 12:59 Uhr von nemesis128
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es muss "VerirrteM Pinguin..." heißen.
Kommentar ansehen
11.07.2011 13:18 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@nemesis128: Ich weiß - habs jemand zuständigem auch schon gesagt. ich finds ja nett wenn die Redaktion meine Beiträge verbessert - aber wenn sie meine Titel falsch schreibt ist das nicht mehr lustig! Entweder gehört da ein Doppelpunkt hin, oder ein "m" - bitte rasch, danke

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?