11.07.11 12:34 Uhr
 279
 

Nach kurzer Babypause bekam Andrea Nahles böse Briefe: "Egotrip und karrieregeil"

Die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles gönnte sich nach der Geburt ihrer Tochter nur eine kurze Babypause und provozierte damit offenbar heftige Reaktionen.

Die Politikerin beschwerte sich über negative Post und spricht von "fiesen Briefen von wegen Egotrip, karrieregeil und so". Die meisten dieser Schreiben kamen von Männern, so Nahles.

Doch die Führungskraft der SPD ist sich sicher, das Richtige zu tun, denn Kind und Karriere sei unter einen Hut zu bekommen: Man muss nur Prioritäten setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Karriere, Brief, Andrea Nahles, Babypause
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Andrea Nahles bei Anne Will zum Thema Rente: "Bis 2030 ist alles supi"
Andrea Nahles geht von neuem Rentenbeitrag von über 22 Prozent aus
SPD: Andrea Nahles will mehr soziale Gerechtigkeit und die Reichen zur Kasse bitten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 15:15 Uhr von weg_isser
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klar sind Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen, wenn man gut verdient und sich ein Kindermädchen leisten kann. Dann ist das alles kein Problem.
Kommentar ansehen
12.07.2011 15:39 Uhr von chaintek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird der nächste Politiker herangezogen.... Keine Mutter, kein Vater der sich um das Kind kümmert Geilomat :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Andrea Nahles bei Anne Will zum Thema Rente: "Bis 2030 ist alles supi"
Andrea Nahles geht von neuem Rentenbeitrag von über 22 Prozent aus
SPD: Andrea Nahles will mehr soziale Gerechtigkeit und die Reichen zur Kasse bitten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?