11.07.11 11:47 Uhr
 299
 

Bundestag: Die Diätenerhöhung lässt auch die Pensionen spürbar steigen

Die Diätenerhöhung, die sich die Abgeordneten des Bundestages in der vergangenen Woche genehmigten, hat für sie auch einen angenehmen Nebeneffekt.

Durch diese Erhöhungen steigen die Abgeordneten-Pensionen bis 2013 um sieben Prozent. Das bedeutet, dass jeder Abgeordnete für ein Jahr im Bundestag 206,30 Euro im Monat Pension bekommt. Bis jetzt waren das für die Abgeordneten noch 191,70 Euro im Monat.

In der Rentenversicherung gibt es pro eingezahltes Jahr eine Rente von 58,79 Euro monatlich, wenn der Höchstbeitrag eingezahlt wurde. So steigen die Pensionen der Abgeordneten, die 23 Jahre Bundestagszugehörigkeit vorweisen können, auf 5.408 beziehungsweise 5.528 Euro im Monat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe