11.07.11 08:30 Uhr
 402
 

3D Drucker werden billiger und kompakter

3D Drucker sollen billiger und um einiges kleiner werden, verspricht der Hersteller des Connex Objet260. Mit dem 3D Drucker können bis zu 14 Materialien gleichzeitig verarbeitet werden, um aus ihnen 3D Modelle oder Prototypen zu erstellen.

Man will seitens des Herstellers damit auch kleineren Ingenieurbüros oder Designern ein Werkzeug an die Hand geben, mit dem sie ihre Entwürfe ohne lange Fertigungsprozesse schnell in erste Prototypen umsetzen können.

Bislang wurde seitens des Herstellers des 3D Druckers noch kein genauer Preis für den Drucker benannt. Ebenso ist noch kein genauer Termin, für die Markteinführung des 3D Druckers Objet260, benannt worden. Mit dem Objet260 sollen insgesamt 60 Materialien für den 3D Druck zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Modell, 3D, Drucker
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?