11.07.11 08:07 Uhr
 150
 

Schweizer Ehepaar in Pakistan entführt

Anfang des Monats wurde rund 260 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Quetta in Pakistan ein Schweizer Paar entführt.

Ihr Auto sei im Bezirk Loralai verlassen aufgefunden worden, nachdem sie sich auf einer Polizeistelle als Ehepaar registrieren ließen. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte eine mögliche Entführung.

Das Paar wurde schon vor ihrer Reise vom EDA wegen "verschiedener, hoher Risiken" von einer Reise gewarnt. Quetta gilt als pakistanische Hochburg der afghanischen Taliban und ist bekannt für Entführungen von Ausländern.


WebReporter: Chefkoch83
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pakistan, Entführung, Ehepaar, Schweizer
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 08:07 Uhr von Chefkoch83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Polizisten Paar war mit einem Bus auf einer Reise durch Asien und kam gerade von Indien her. In der Schweiz sind viele der Meinung das man ihnen die Hilfe verweigern sollte, da sie ja vorher ausdrücklich vor der Reise durch dieses Gebiet gewarnt wurden. Meiner Meinung nach brauchen sie aber jetzt erst recht alle Unterstützung die sie kriegen können. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie sie sich jetzt fühlen müssen.
Kommentar ansehen
11.07.2011 15:10 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Warnungen in den Wind schlägt, ist dann dafür verantwortlich, was im widerfährt. Deshalb habe ich kein allzu großes Mitleid. Wenn man nicht beruflich dort zu tun hat, sollte man den gesamten islamischen Bereich meiden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?