11.07.11 07:27 Uhr
 218
 

Sachsen: Mann wollte Wespennest entfernen und fackelte dabei seinen Schuppen ab

Ein Mann aus Hainewalde in Sachsen wollte eigentlich nur ein Wespennest entfernen. Das versuchte er jedoch mit einer Lötlampe.

Unglücklicherweise hatte er am Ende des Entfernungs-Versuchs den ganzen Schuppen abgefackelt.

Der Schuppen-Brand war so extrem, dass selbst 15 Feuerwehrleute den Brand nicht aufhalten konnten. Sie mussten warten, bis der vier Meter messende Unterstand komplett abbrannte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Feuer, Sachsen, Wespe, Schuppen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Junger Hai verirrt sich in öffentliches Freibad
Saarland: Blitzer wurde von Unbekannten geteert und gefedert
Kanada: Wunschkennzeichen "GRABHER" wegen Donald Trump verboten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 08:59 Uhr von Rob550
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint ein Wink des Schicksals zu sein... Wespan stehen unter Naturschutz; man Fackelt ihre Nester nciht einfach ab.
Kommentar ansehen
11.07.2011 10:55 Uhr von SyXxPaC01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenigstens das Wespennest ist jetzt weg :D
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:30 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat sich als der liebe Gott die Dummheit verteilt hat mindestens 3x in die Reihe getellt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?