11.07.11 06:14 Uhr
 1.722
 

Urknall: Rotationsrichtungen von Galaxien lassen Spiegelsymmetrie anzweifeln

Bisher ging man in der Kosmologie davon aus, dass das Universum spiegelsymmetrisch aufgebaut ist und dementsprechend auch so entstand. Seine Form könnte demnach mit einem Basketball verglichen werden, doch neue Forschungsergebnisse der University of Michigan lassen erste Zweifel daran aufkommen.

Mit Hilfe des Sloan Digital Sky Survey analysierte ein Team um Michael Longo einige Zehntausend Galaxien im Hinblick auf ihre Rotationsrichtungen. Am nördlichen Himmel zeigte sich eine Auffälligkeit: In einem spiegelsymmetrischen Universum sollten in etwa gleich viele Galaxien links- bzw. rechtsläufig rotieren.

Jedoch rotieren etwas mehr Galaxien gegen den Uhrzeigersinn als mit ihm. Longo zufolge sprechen die Ergebnisse dafür, dass das Universum schon bei seiner Entstehung durch den Urknall rotierte. Bestätigung für die Theorie erhofft man sich durch eine ähnliche Analyse von Galaxien am südlichen Himmel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Galaxie, Urknall, Rotation
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2011 06:14 Uhr von alphanova
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn die Untersuchung der Galaxien am Südhimmel zu ähnlichen Ergebnissen kommt, müssen diverse Theorien entsprechend überdacht oder ergänzt werden. Sehr spannendes Thema, wie ich finde.
Kommentar ansehen
11.07.2011 08:22 Uhr von MetatronTheAugur
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Wer gibt solchen News eigentlich immer Minus? Wenn man das Thema nicht kapiert, heißt das nicht zwangsläufig, dass die News schlecht ist!?
Kommentar ansehen
11.07.2011 09:17 Uhr von Xaardas
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm: Ich zweifle die statistische Wahrscheinlichkeit ja nur ungern an aber:

Ist die Zahl der im Universum befindlichen Galaxien nicht weitaus höher als "einige zehntausend"? In der Quelle steht, dass Galaxien untersucht wurden, die maximal 600 Millionen Lichtjahre entfernt sind. Das Universum ist aber 13,75 Milliarden Jahre alt. Also entsprechend auch um einiges Größer. Würde es dann nicht auch eine weitaus höhere Anzahl an Galaxien geben die in eine Soche Berechnung mit einfließen?

Ich bin mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit nicht sonderlich hoch ist, dass meine Vermutung am Ergebnis etwas ändert, aber ich fände es doch interessant die genaue Anzahl der Galaxien und die verteilung zu kennen um mir sicher zu sein. leider gibt die Quelle nicht her, wie besagte Zahlen nun aussehen.

Dennoch Top News Alpha wie immer.


@MetatronTheAugur:

Trolle, Hater und Neider vielleicht?
Kommentar ansehen
11.07.2011 09:24 Uhr von opheltes
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@MetatronTheAugur: Was hat dein Kommentar denn zur News beigetragen?

gar nicht = Minus.

@alphanova,

ja wirklich interessant.

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 10:42 Uhr von the-driver
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Xaardas: Hallo,

die ersten Galaxien hatten noch keine Spiralarme und waren nur "Wolken" aus Sternen. Die Spiralgalaxien bildeten sich erst später.

Gemäss den bisherigen Berechnungen geht man von 200 Milliarden Galaxien aus von denen jede etwa 200 Milliarden Sterne hat. Es gibt also mehr Sterne im All wie Sandkörner auf der Erde...
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:00 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
MetatronTheAugur: Ist doch klar: Crushial. Kein knappes Röckchen, kein tiefer Ausschnitt, ja, nicht mal ein Nippel... Und das obwohl die Forscher "einige Zehntausend Galaxien" analysiert haben. Ja, was machen die eigentlich den ganzen Tag, wenn die nicht mal ein paar Aliens oben ohne finden?
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:11 Uhr von Again
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Xaardas: "Ich bin mir bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit nicht sonderlich hoch ist, dass meine Vermutung am Ergebnis etwas ändert"
Genau darum geht es ja bei Statistik ;-)
Aber du hast recht, dass man ohne genaue Zahlen wenig sagen kann.

@opheltes:
Was hat dein Kommentar denn zur News beigetragen?
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:14 Uhr von Neveren
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Xaardas und the-driver: Ich dachte das Universum breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus, müssten sich dann nicht auch laufend neue Galaxien und Sterne bilden? (Keine Ironie, ernste Frage, kein persönlicher Angriff) eigentlich traurig muss man das auf Sn immer zusätzlich schriben ja nu...
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:15 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
...und ich zweifle mittlerweile an der: seriösität einiger Wissenschaftler.

Denn eine "rechtsdrehende" Galaxie dreht sich von der anderen Seite aus gesehen logischerweise links herum.

Aber schön das mir als dummer User so etwas auffallen muss.

Da es im All kein "oben und unten" gibt, ist dieses Forschungsergebnis genauso viel wert wie eine Tüte Hausstaub.

Außerdem.Wer sagt uns das die Galaxien nicht durch das All eiern?
Somit eine Art Präzession aufweisen?
Kommentar ansehen
11.07.2011 11:23 Uhr von Sopha
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wurstwasserpfeife: das stimmt zwar, allerdings drehen sich die linksdrehenden dann rechts herum.

Es kehrt sich also nur das Verhältnis um, die Asymmetrie bleibt erhalten.

Und es ist auch weitesgehend akzeptiert, das Galaxien auch eine Eigenbewegung haben, es wurden sogar schon welche beobachtet die "in einander geeiert" sind ;)
Kommentar ansehen
11.07.2011 12:11 Uhr von Again
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wurstwasserpfeiffe: "...und ich zweifle mittlerweile an der seriösität einiger Wissenschaftler."
Bevor man das tut, sollte man lieber mal an sich selbst zweifeln. Wenn ein Fehler so simpel ist, würde er wohl schnell auffallen ;-)
Die Leute haben immerhin jahrelange Erfahrung mit diesen Gebieten.

"Da es im All kein "oben und unten" gibt, ist dieses Forschungsergebnis genauso viel wert wie eine Tüte Hausstaub."
Und bei der Bewertung von Forschungsergebnissen sollte man als Laie eben auch aufpassen ;-)
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:22 Uhr von farm666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habs nicht verstanden! Für alles was ich nicht verstehe vergebe ich ein minus.
Den unverständliches wird ignoriert und oder abweisung reagiert.

Hol mir jetzn bier und geh Richter Hold anschauen!
Kommentar ansehen
12.11.2011 14:27 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: wo geht der Rest des Drehimpulses hin? Bleibt ererhalten oder nicht oder ist das der Drehimpuls des Universums selbst der erst von ausserhalb sicht bar wird?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?