10.07.11 18:33 Uhr
 129
 

Krefeld: Erschrockene Pferde gingen durch

In Krefeld unternahmen am heutigen Sonntag eine 44-jährige Frau und ihr Ehemann einen Ausflug mit Pferden. Auf einem Waldweg erschraken sich die Pferde plötzlich wegen Hundegebell.

Die Frau wurde von ihrem Pferd abgeworfen und erlitt Kopfverletzungen beim Sturz. Auch das andere Pferd drehte durch. Eine 55-jährige Radfahrerin kollidierte mit einem der beiden Pferde und stürzte ebenfalls.

Die Reiterin wurde stationär im Krankenhaus versorgt. Die beiden Pferde kehrten ohne ihre Reiter zurück zum Heimatgestüt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Pferd, Krefeld
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus
Ravensburg: Landgericht verurteilt Brandstifter zu sieben Jahren und neun Monaten Haft
Magdeburg: Bombendrohung am Hauptbahnhof

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2011 19:25 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aha *Krefeld: Erschrockene Pferde gingen durch*

durch was ???
Kommentar ansehen
10.07.2011 23:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pikatchuu: Das ist Reiterslang.

Und soll nicht weiter heissen, als das was in der News beschrieben wurde. Das kopflose Wegrennen.
Kommentar ansehen
11.07.2011 08:55 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Reiterslang, sondern eine ganz normale Redewendung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?