10.07.11 14:46 Uhr
 330
 

Innsbruck: Polizei jagt Mopedfahrer (16) mit 100 Stundenkilometer

Mit einem 16-Jährigen und einem weiteren Jugendlichen auf dem Sozius eines auffrisierten Mopeds hatte eine Polizeistreife im Raum Innsbruck ihre Müh und Not. Die Jugendlichen waren dem zivilen Einsatzfahrzeug aufgefallen, als sie überholt wurden.

Mit dem 100 Stundenkilometer-Tempo versuchten die Jugendlichen, sich der Kontrolle zu entziehen. Das Kennzeichenschild hatten sie hoch gebogen, um die Identifizierung unmöglich zu machen. Während der Verfolgung kam es zu gefährlichen Manövern, bei denen Personen zur Seite springen mussten.

Der Sozius hatte dem Fahrer noch Tipps über spezielle Schleichwege gegeben. So konnte ein weiter angefordertes Polizeifahrzeug dem Moped ebenso nicht habhaft werden. Erst Stunden später wurde die Identität des Mopedfahrers dennoch geklärt. Mit mehreren Anzeigen muss der Mofa-Fahrer nun rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik: