10.07.11 12:40 Uhr
 5.834
 

Schlageronkel Norman Langen: Geheimnis um Homosexualität wegen Plattenverkäufen?

Gerüchte um eine vermeintliche Homosexualität des durch Dieter Bohlen in DSDS als "Schlageronkel" bekanntgewordene Norman Langen tauchen immer wieder auf.

Google ergänzt sogar mittlerweile das Wort "schwul" automatisch bei Suchanfragen nach dem Sänger. Offenbar gibt es im Jahr 2012 immer noch Gründe, eine Homosexualität zu verbergen.

Befürchtet wird offenbar, dass die Plattenverkäufe an die weibliche Zielgruppe durch ein Outing einbrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: konradwagner
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Google, Verkauf, DSDS, Homosexualität, Geheimnis, Norman Langen
Quelle: zeitgeistnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2011 13:35 Uhr von Mailzerstoerer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das gehört doch schon langsam zum: gewohnten Bild in der Gesellschaft und wahre Fans werden auch weiterhin seine Musik kaufen.
Homosexualität wird doch immer mehr gesellschaftsfähig, wenn selbst Politiker dazu stehen "Ich bin schwul und das ist gut so"sagte doch einst der Regierende Bürgermeister Berlins, damit hat er auch der "BILD" den Wind aus den Segeln genommen und es wird kaum darüber berichtet.
Kommentar ansehen
10.07.2011 14:46 Uhr von cheetah181
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dachte das wäre obligatorisch in der Schlager-Szene.
Kommentar ansehen
10.07.2011 19:34 Uhr von Seelenkrank
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
franz.g: "jeder hat seine maken, der eine ist depressiv der andere schizophren und der andere schwul."

Ja, das mag sein. Aber Homosexualität ist keine Macke oder eine psychische Erkrankung...
Kommentar ansehen
11.07.2011 14:19 Uhr von backuhra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wir haben schon: 2012????

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?