10.07.11 11:20 Uhr
 9.794
 

Amerikanischer Historiker behauptet: Stalin ließ effizienter töten als Hitler

Zu einer gewagten und recht heiklen These kommt jetzt der amerikanische Historiker Timothy Snyder, seines Zeichens Geschichtsprofessor an der Yale University.

Nach langen Recherchen behauptet er, das nicht Hitler, sondern Stalin in den 30er Jahren über die modernste und effizienteste Todesmaschinerie verfügt habe. Die russische NKWD habe wesentlich präziser funktioniert, als Hitlers Instanzen in Deutschland.

Weiter behauptet er, dass nicht etwa die Juden Deutschland die am meisten verfolgte Minderheit gegen Ende der dreißiger Jahre gewesen waren, sondern die polnische Bevölkerung in Stalins Russland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Geschichte, Adolf Hitler, Jude, Historiker, Josef Stalin
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2011 11:20 Uhr von spencinator78
 
+32 | -13
 
ANZEIGEN
Eine sehr gewagte Theorie, wenn auch recht interessant wie ich finde. Aber generell ist dies ein sehr heikles Thema. welches mit viel Vorsicht angefasst werden muss.
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:25 Uhr von artefaktum
 
+33 | -23
 
ANZEIGEN
Sorry, aber diese ewigen Vergleiche - wer jetzt schlimmer war - nerven.

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:28 Uhr von ZzaiH
 
+60 | -6
 
ANZEIGEN
wieso heikles thema: beide waren absolute monster die massen einfach abgeschlachtet haben - wer "besser" war ist doch egal und wer mehr geschlachtet hat ist bei diesen dimensionen auch egal...
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:34 Uhr von PureVerachtung
 
+109 | -15
 
ANZEIGEN
Wieso gewagt? Der Historiker hat vollkommen recht.

Ich werfe nur mal den Begriff HOLODOMOR in den Raum, der den Massenmord an bis zu 14,5 Millionen (!!!) Landwirten in der Sowjetunion in nur 2 Jahren (1932, 1933) bezeichnet. Und das schlimme ist: 99% der deutschen Bevölkerung hat noch nie von einem dieser schlimmsten Verbrechen des 20. Jahrhunderts gehört. Der Sieger schreibt halt die Geschichte... und Geschichtsbücher...

Die Opferzahlen des Kommunismus werden mit weit mehr als 100 Millionen Toten seit 1917 beziffert.

[ nachträglich editiert von PureVerachtung ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:37 Uhr von artefaktum
 
+10 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:40 Uhr von Wolfi4U
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Das fände: unser Adolf aber garnicht lustig!
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:41 Uhr von Rechthaberei
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Pur Richtig, der Holodomor ist Stalins Holocaust: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:47 Uhr von humantraffic89
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
@artefaktum: da steht nichts falsches drin, es wird nur ganz einfach nicht erwähnt. stalin war noch schlimmer als hitler, aber da wissen nicht viele von, es wurde einfach nicht so "berühmt". da hat auch außerhalb der sowjetunion kaum einer was von mitbekommen.
und ja, ICH weiß es!

[ nachträglich editiert von humantraffic89 ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:48 Uhr von refresh
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
@artefaktum: "Und was steht da Falsches drin? "

falsches vielleicht nicht, aber fakten weggelassen
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:52 Uhr von artefaktum
 
+10 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:02 Uhr von -darkwing-
 
+36 | -7
 
ANZEIGEN
Das die Russen: und auch die Polen dreck am Stecken haben, weiß man ja inzwischen, wenn man sich mal richtig informiert. Auch vor dem Krieg schon...

Aber allgemein muss man ja als Deutscher wissen, dass NUR die Deutschen schlimme Dinge getan haben ;)
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:03 Uhr von humantraffic89
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
@artefaktum: die dinge, die in meiner familie erzählt werden liest du in KEINEM geschichtsbuch. glaubst du wirklich, dass alles was passiert ist da drin steht? das ist nicht mal ein bruchteil...
bestes beispiel: schule. das thema wird oberflächlich behandelt. wenn man in deutschland in der schule über den 2. weltkrieg spricht, spricht man nur über hitler und die nazis. alles andere ist "uninteressant", hat ja nix mit den deutschen zu tun...

[ nachträglich editiert von humantraffic89 ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:07 Uhr von georgygx
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
frag einen russen, was er von stalin hält.
er wird sagen: stalin war ein held und heiliger



alle politiker mit großen namen haben blut an den händen kleben
das wird sich auch nie ändern
es ist unsere natur unsere mitmenschen leiden zu lassen
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:07 Uhr von artefaktum
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:23 Uhr von omar
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an zwei Witze Witz 1:
Beim Jüngsten Gericht müssen Stalin, Churchill und Hitler durch einen Sumpf aus Scheiße waten. Je mehr einer gelogen hatte, desto mehr wird er einsinken. Churchill sinkt bis zum Knie ein, Stalin bis zum Bauchnabel. Dann kommt Hitler. Er sinkt gar nicht ein.

"Adolf, wie machst du das?"

"Ich steh auf Goebbels."

Witz 2:
Hitler und Stalin kommen in den Sumpf der Sünden.
In diesem Teil der Hölle sinkt jeder exakt so tief, wie er eben sündig war. Der gute Adolf versinkt augenblicklich bis knapp übers Kinn, sodass ihm die ekelhafte Schmiere geradewegs in den Schlund läuft.
Panisch wühlt er sich vorwärts durch den Schlamm, auf der Suche nach Land, das es nicht gibt.
Auf seinem Weg trifft er dann auch Stalin, der... knöcheltief in der Scheiße steht und blöd grinst.
"Was soll das denn!?" ruft Hitler unter heftigem Würgen. "Du warst verdammt noch mal viel schlimmer als ich!"
Stalin sieht sich um, beugt sich nach unten und sagt:
"Pssst! Nix verraten, aber ich steh dem Papst auf´m Kopf!"




Fazit:
Wen juckt es, ob ein A-loch besser ist als das andere...
Auch wenn Stalin schlimmer war als Hitler, so macht das niemanden lebendig. Ich hoffe sie schmoren beide in der Hölle und fressen Scheisse..
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:42 Uhr von keakzzz
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
allen Opfern der beiden Regime bzw. deren Angehörigen dürfte es völlig egal sein, wer nun "effizienter" war
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:47 Uhr von Jepi123
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Rücksicht: Hitler musste "Rücksicht" nehmen in Hinblick auf die Bevölkerung. Zumindest bis 41/42. Stalin nicht...frei nach dem Motto: Ist der Ruf mal ruiniert......Übrigens, ich finde die USA gehören mit in die Reihe der Völkermörder aufgenommmen, wenn man schon mal dabei ist..
Kommentar ansehen
10.07.2011 13:09 Uhr von marcel385
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
@hummantraffic: "bestes beispiel: schule. das thema wird oberflächlich behandelt. wenn man in deutschland in der schule über den 2. weltkrieg spricht, spricht man nur über hitler und die nazis. alles andere ist "uninteressant", hat ja nix mit den deutschen zu tun..."

das stimmt allerdings. soweit ich mich erinnern kann war der 2. weltkrieg, entschuldigung...ich meine hitler und die nationalsozialisten, das thema in der 9. und 10. klasse.
als ich paar jahre später fachabitur gemacht habe und in geschichte wieder dasselbe thema drankam, habe ich mir die lehrerin mitten in der stunde mal zur seite genommen und gefragt, warum man nicht einmal was über den koreakrieg oder den kalten krieg lernt oder einfach mal beim thema 2. weltkrieg auch mal aufzeigt, was die allierten und russen so "getrieben" haben. ihre antwort darauf: "steht nicht im lehrplan". und ich dachte das fach heisst geschichte und nicht hitler-und-die-nationalsozialisten.

und nachdem wir nen video über nen kz geschaut haben habe ich zu ihr gemeint: "tut mir leid frau xyz, aber dadurch das man immer wieder dasselbe zu sehen bekommt, stumpft man ab. ganz ehrlich, bei solchen bildern wird mir nicht wärmer und nicht kälter". am ende war sie eingeschnappt, weil ich offen was gegen den unterrichtsstoff gesagt habe...klasse :X

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 13:20 Uhr von artefaktum
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
@Lutschfinger: "Du bist wirlich ein Idiot"

Dieser Eindruck entsteht bei dir durch den Umstand, dass meine Beiträge ganz einfach zu kompliziert für dein Verständnis sind.
Kommentar ansehen
10.07.2011 13:52 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon das dieser Vergleich absolut schwachsinnig ist...

...irgendwie stimmts ja auch wieder.
Ich mein, wer von den beiden stand auf dem Siegertreppchen? Hitler war es auf jeden Fall nicht.
Kommentar ansehen
10.07.2011 15:33 Uhr von mia_w
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ziemlich: perverse Diskussion um den Titel, wer war das größere Schwein in der Geschichte.
Kommentar ansehen
10.07.2011 15:33 Uhr von mueppl
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
einer fehlt noch in der Riege ich würde auch Mao Tse Tung in diese "ehrenwerte" Runde aufnehmen.

"Während seiner Herrschaft starben ungefähr 44 bis 72 Millionen Menschen an den Folgen politischer Kampagnen, diktatorischer Machtausübung und verfehlter Wirtschaftspolitik."
Kommentar ansehen
10.07.2011 15:59 Uhr von cheetah181
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
naja: Hitler hat eben "maschinell" töten lassen, Stalin (im Fall des hier mehrfach genannten "Holodomor") durch Nahrungsentzug. Dass das eine vielleicht mehr Opfer gefordert hat ändern nichts daran, dass Hitler für den Bau von "Todesfabriken" bekannt ist.

Und dass Stalin Massenmörder war ist nun nicht wirklich eine "Geheiminformation", die in Deutschland oder in Geschichtsbüchern verschwiegen wird...
Kommentar ansehen
10.07.2011 16:02 Uhr von artefaktum
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2011 16:29 Uhr von all_in
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Vorsätzlich weggelassen nicht, aber wohlweislich vorsätzlich verschwiegen oder wenn, dann "mal eben" kurz am Rande bemerkt, ohne näher darauf einzugehen. Ich hatte auch NIEMALS(!) über andere Greueltaten anderer Staaten im schulischen Geschichtsunterricht gehört."

Mhhh... Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass im DEUTSCHEN Geschichtsunterricht PRIMÄR die DEUTSCHE Geschichte behandelt wird und nicht die Geschichte Russlands, Chinas, der Türkei oder von Monaco. Hauptsächlich dient Geschichtsunterricht dazu die EIGENE Geschichte den Kindern näher zu bringen plus ein paar wichtige historische Ereignisse, die den Geschichtsverlauf ganz Europas prägten, wie zum Beispiel die französische Revolution. Das wird in anderen Staaten nicht anders sein. Oder denkst du etwa, dass in französischen Schulen der Holodomor besprochen wird oder etwa in spanischen? Nein, ich vermute mal nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?