10.07.11 11:00 Uhr
 3.358
 

Innenminister Hans-Peter Friedrich: Terroristen müssen mit dem Tod rechnen

Wie Innenminister Friedrich heute in der "Bild am Sonntag" mitteilte, müssen Attentäter in Deutschland mit dem Tod rechnen. Friedrich zitierte seine Amtsvorgänger Otto Schily mit den Worten: "Wer den Tod liebt, der kann ihn haben."

Gleichzeitig äußerte er, dass ein Angriff wie am 11. September 2001 nicht mehr möglich sei, da "die freie Welt alle Anstrengungen unternommen" habe, solche Attacken zu unterbinden.

Friedrich bezeichnete außerdem das Ziel, staatliche Strukturen in Afghanistan zu errichten, als erreichbar. Er sagte weiter, dass er sich nicht vorstellen wolle, wie die Welt aussehen würde, wenn Afghanistan weiterhin "als Basisstation des islamistischen Terrors" fungieren würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Afghanistan, Terrorist, Innenminister, Hans-Peter Friedrich, Otto Schily
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2011 11:15 Uhr von Pils28
 
+64 | -11
 
ANZEIGEN
Gott, lange nicht mehr soviel Bullshit: auf einem Haufen gelesen! ;-) Aber Hetzerparolen in die Bildzeitung zu kotzen soll wohl Wählerstimmen bringen.
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:18 Uhr von symphony84
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Toll, wie wir immer mehr "amerikanisieren" !!
In 20 Jahren siehts hier aus wie in Amerika heute. Wir schlafen dann mit ner Wumme unterm Kopfkissen.
Können "BILD", "WELT" oder der gleichen nicht getötet werden?

[ nachträglich editiert von symphony84 ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:23 Uhr von artefaktum
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Wer den Tod liebt, der kann ihn haben? Wow! Würd mich nicht wundern, wenn Friedrich am Wochenende nicht auch mal gerne einen Italo-Western sieht.
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:25 Uhr von LLCoolJay
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ah ja: Selbstmordattentäter sollen hierzulande den Tod erwarten?

Was meinen Sie denn damit Herr Friedrich? Das Sie deren Ziele unterstützen? Das Sie denen helfen wollen?

Oder führen Sie die Todesstrafe wieder ein? Für was eigentlich? "Islamistischer Terror" ist doch hauptsächlich Bombenattentate und selbstmordattentate bei denen der Täter selbst auch mit draufgeht.

Oder möchten Sie gerne staatliche Tötung legitimieren? Wenn ja, auf wessen Befehl? Wer entscheidet wer staatsfeindlich genug ist um "getötet" zu werden?

So einen Scheiss hab ich schon lange nix mehr gehört.
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:27 Uhr von Coryn
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gothminister: oberflächliches palaber vll.
Man könnte da aber auch sachen wie die todesstrafe reininterpretieren. So ne aussage hat ein innenminister einfach nicht zu treffen. Und wenn dann bitte genauer sagen was gemeint is (von der polizei erschossen , etc).

MFG Coryn
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:28 Uhr von exekutive
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
jeder mensch muss mit dem tot rechnen denn jeder tag kann der letzte sein...

wobei, was es die mitglieder der bundesregierung angeht.. da könnte der letzte tag von mir aus schon morgen sein... denn die leute richten in unserem land mehr schaden an, als irgendwelche terroristen jemals fähig zu wären..
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:31 Uhr von humantraffic89
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
was ist mit kinderschändern, vergewaltigern und anderen mördern? von denen geht momentan mehr gefahr aus als von irgendwelchen terroristen.
"Wer den Tod liebt, der kann ihn haben."
was für ein elender dummschwätzer... als ob! terroristen bekommen dann auch nach nem bombenanschlag 10 jahre und kommen dann wieder frei, so ist die deutsche justiz. und NEIN ich bin nicht für die todesstrafe, es gibt viel schlimmere strafen als den tod!
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:32 Uhr von RickJames
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
"Terroristen müssen mit dem Tod rechnen": Diese Nachricht war bestimmt ein Schock für alle Selbstmordattentäter...
Kommentar ansehen
10.07.2011 11:39 Uhr von artefaktum
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wer den Tod liebt, der kann ihn haben! Django reitet heut nicht! Django ist jetzt Innenminister! ;-)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:22 Uhr von mort76
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
super! das Ziel der Terroristen ist nicht das töten von Menschen, sondern die Einschränkung unserer Freiheit.
Dank solcher Menschen wie dem Friedrich ist ihnen das voll und ganz gelungen.
Die Terroristen haben die selben Ziele wie unsere Politiker- toll!

Daß wir in Afghanistan gerade den Krieg...sorry, den Brunnenbaueinsatz verlieren, ist dem Herrn wohl auch noch nicht aufgefallen.
Und daß die Terroristen ihren eigenen Tod nicht fürchten, sollte ihm auch bekannt sein.
Außerdem hat der Terror genug andere "Basisstationen" (Afrika, Nahost, Pentagon)- es hat sich garnichts geändert. Der Mann redet nur unsere sinnlosen Bemühungen in Afghanistan schön.
Und wer meint, daß den Terroristen nun nichts neues mehr einfallen würde, lügt sich auch was in die Tasche.

Ganz abgesehen davon, daß man ja auch noch mit white flag-Operationen unserer Herrschaften rechnen muß, wenn der Überwachungsstaat weiter ausgebaut werden soll...und dagegen hilft garnichts.
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:45 Uhr von Babykeks
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde interessieren, welche Konsequenzen f Mich würde interessieren, welche Konsequenzen folgen würden, falls ungeachtet aller bürgerknechtenden Vorsichtsmaßnahmen TROTZDEM noch so eine fürchterliche Tat passieren würde...

...würden die Verantwortlichen eingestehen, dass sie ihren ehrlichen Bürgern die ganzen Freiheiten genommen haben - und das ohne die versprochene Sicherheit zu liefern?

...oder würden sie ihre Fehler und Betrügereien einfach noch mehr ausweiten mit der Begründung, die bereits bestehenden Maßnahmen würden noch immer zu viele Freiheiten erlauben?


Was glaubt ihr? Und was noch wichtiger ist: In welchem der beiden Szenarien wollt ihr und sollen eure Kinder leben?

[ nachträglich editiert von Babykeks ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:46 Uhr von Floxxor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Was ein kleines Umfragetief alles auslösen kann....
Kommentar ansehen
10.07.2011 12:48 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich ist das Sicherstellen des Überlebens schon fast das Schlimmste, was man einem Selbstmordattentäter antun kann. denn der Tod wird diesen (logischerweise) nicht abschrecken.
Kommentar ansehen
10.07.2011 13:25 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Harun, geht dir einer ab bei deinen Gewaltphantasien?
Kommentar ansehen
10.07.2011 13:34 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam mag ich mir nicht mehr vorstellen wollen, wie Deutschland nach der nächsten Wahl aussehen würde, wenn Deutschland weiterhin als Basisstation für Dummheit, Arroganz, Korruption, Volksverrat, maßlose Gier und schiere Unfähigkeit des CDU/CSU FDP Terrors fungieren müsste.

Ein Schelm wer Böses denkt ...

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 14:45 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublich was bei uns für Leute in der Regierung sitzen ...

Die einen sind die letzten Betrüger (Dr. Arbeiten) die anderen sind korrupt ohne Ende (bsp. Thierse & neue Ausweise) die anderen müssen den Amis zwangsweise in den Arsch kriechen und hier kommt einer der Menschen mit dem Tod droht.

Wenn ich mir so durchlese von was für Leuten wir regiert werden dann schäme ich mich echt Deutscher zu sein.
Kommentar ansehen
10.07.2011 14:51 Uhr von Jaegg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
lol: ein politiker setzt sich für den tot von politikern ein xD

wenn doch blos das volk mal richten dürfte ...
Kommentar ansehen
10.07.2011 15:31 Uhr von dumm78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aha "die freie Welt alle Anstrengungen unternommen"
grundrechte einschränken massenkontrolle wahn ...

wie wärs damit, die armee in die entsprechenden länder schicken, terroristen einfangen, bevölkerung demokratie bringen. dass würde das problem eher lösen als der scheiss den die gemacht haben.
Kommentar ansehen
10.07.2011 16:27 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gothminister, zu dieser Zeit WAR auch alles besser als unter unserer derzeitigen ReGIERung.
Auch, wenn es nicht besonders toll war, hat Rot-Grün noch lange nicht so einen Mist verzapft wie Schwarz-Gelb.
Du kannst mir ja mal erklären, was sich seitdem gebessert hat, oder was sich zumindest nicht verschlechtert hat...
Das einzige, was sich momentan bessert (der Atomausstieg) steht so auch im grünen Programm, und die Manipulation von Arbeitslosenstatistiken und die Umverteilung nach oben zählen nicht als Verbesserung- also?
Kommentar ansehen
10.07.2011 18:39 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ ephemunch: "Aber heutzutage sieht man ja nur noch eine Seite: den bösen Islam."

Diese Sichtweise mag wohl auch dadurch begründet sein, dass es schon verdammt lange her ist, seit "fanatische Christen" das letzte Mal durch Bombenanschläge aufgefallen sind...
Kommentar ansehen
10.07.2011 19:04 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Harun-al-Raschid: "Diese Christen WÜRDEN AM LIEBSTEN..."
"Fanatische Moslems...tun es."

So viel zum kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Rate mal, wer da gleich wieder mit Einwänden kommt... ;)))

EDIT: Zu spät...^^

[ nachträglich editiert von Nullachtfuffzehn ]
Kommentar ansehen
10.07.2011 19:22 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ ephemunch: "Kennst du etwa einen fanatischen christlichen Staat ? Ich nicht. Du etwa ?"

Prima, ein klassisches Eigentor!^^ Allerdings kenne ich so einige fanatische Moslemstaaten, und du sicher auch... xD
Kommentar ansehen
10.07.2011 21:02 Uhr von alexanderr
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
er redet so, als hätte es jemals einen Terroranschlag hierzulande gegeben.... Niemals ist es bis heute geschehen und da können so viele Warnungen an die öffentlichkeit weitergegeben werden. Es war niemals so und so wird es niemals sein. Welch Panik gab es nach den zahlreichen Warnungen gegen Ende des letzten Jahres gab. Ende November, dann war es Weihnachten und schließlich das Eröffnungsspiel zur Frauenfußballweltmeisterschaft.....
Mensch.... Wer erfindet das bloß immer wieder.......
Kommentar ansehen
10.07.2011 21:07 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ alexanderr: Mord ist also KEIN Terror im weitesten Sinne?

http://www.focus.de/...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?