09.07.11 19:51 Uhr
 225
 

Guatemala: Argentinischer Sänger und Autor Facundo Cabral ermordet

Heute wurde in Guatemala City, der Hauptstadt von Guatamala, der berühmte argentinische Sänger Facundo Cabral erschossen. Er war gerade auf dem Weg von seinem Hotel zum Flughafen. Weswegen der 74-Jährige ermordet wurde, ist völlig unklar. Am Donnerstag war er noch in Quetzaltenango aufgetreten.

Die Polizei berichtet, dass sowohl der Wagen des Künstlers, als auch das Fahrzeug seiner Leibwächter plötzlich unter Schuss genommen wurden. Cabral wurde von mehreren Kugeln getroffen und verstarb. Die Leibwächter kamen unverletzt davon.

Berühmt wurde Cabral mit dem Lied "No Soy de Aqui ni Alla (I´m Not From Here or There)", welches in mehreren Sprachen erschien. 1996 nannte ihn die UNESCO einen "Weltbotschafter des Friedens".


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Sänger, Autor, UNESCO, Guatemala
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"
Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?