09.07.11 18:02 Uhr
 741
 

Hans-Werner Sinn zu Griechenland: Einzige Alternative zu Euroausstieg ist die Transferunion

Der Chef des Münchner ifo-Instituts Hans-Werner Sinn sieht keine Alternative zum Austritt Griechenlands aus dem Euro. Nur dann sei es dem Staat möglich, mittels Abwertung der eigenen Währung um 20 bis 30 Prozent wieder wettbewerbsfähiger zu werden und das Leistungsbilanzdefizit zu reduzieren.

Zwar könne es passieren, dass Bankkunden in Griechenland vorübergehend ihr Geld von den Konten abziehen und Banken in die Pleite gehen, doch andernfalls laufe Hellas Gefahr, durch sinkende Löhne und Preise wie einst die Weimarer Republik an den Rand des Bürgerkrieges gedrängt zu werden, so Sinn.

Der Wissenschaftler erklärte, es sei eine Illusion, Athen finde über rigide Sparauflagen einen Weg aus der Bredouille. Doch ebenso unrealistisch sei es, die Griechen mit immer neuen Kredit-Milliarden produktiver machen zu können. Letzteres nehme allenfalls den Anpassungsdruck und münde "unweigerlich in die Transferunion".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Griechenland, Wettbewerb, Alternative, Austritt, Hans-Werner Sinn
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 18:02 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen Transferunion: Telepolis beschrieb den deutschen Kleinverdiener mit 52% realer Steuer- und Abgabenlast kürzlich als Exot unter den Europäern und führte mit Blick auf Hellas aus:
"Dort entsteht der bisher nicht existierende griechische Steuerzahler als politisches Subjekt gerade erst. Natürlich möchte kein Hellene zu dieser benachteiligten Gruppe gehören. Arm und Reich sind sich dort einig, dass Steuern eine zu vermeidende Strafe sind".

Sehr Ernüchterndes Video: http://is.gd/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit/Hans-Werner Sinn: Ohne Veränderung ist Deutschland verloren
Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn: Deutschland kostet jeder Flüchtling 450.000 Euro
Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: Freie Zuwanderung wird die Ärmsten treffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?