09.07.11 17:43 Uhr
 414
 

Wasserleiche im Rhein bei Duisburg: Todesursache waren Kopfschüsse

Am vergangenen Freitag hatte ein Angler in Duisburg (Nordrhein-Westfalen) im Rhein eine tote Frau entdeckt.

Polizei und Staatsanwaltschaft gaben jetzt bekannt, dass die Frau durch Kopfschüsse ums Leben kam. Nach den Schüssen wurde sie in den Rhein geworfen, dort verblutete und ertrank sie dann.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Die Frau könnte in Düsseldorf, Krefeld oder Duisburg ins Wasser geworfen worden sein. Die Identität der Toten ist derzeit unbekannt. Ihr Alter liegt zwischen 50 und 60 Jahren.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Duisburg, Rhein, Todesursache, Wasserleiche
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 23:28 Uhr von Boron2011
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"[...] dass die Frau durch Kopfschüsse ums Leben kam.!" [...]

Todesursache: Kopfschüsse

[...] in den Rhein geworfen, dort verblutete und ertrank sie dann.[...]

Hm, nach dem Tod durch Kopfschüsse noch zu ertrinken muss grauenhaft sein.

Wer Sarkasmus findet ...
Kommentar ansehen
10.07.2011 05:13 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weis warum der Autor sie 3 mal terben ließ. Er wollte sicher sein, dass sie auch wwirklich tot ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?