09.07.11 14:51 Uhr
 175
 

"Big Brother": Maulwurf Benny erzählte, er war mit 1.000 Kakerlaken im Glassarg

Nachdem der "Big Brother"-Kandidat Steve als Maulwurf scheiterte, wurde Neubewohner Benny nun diese Aufgabe erteilt.

Er sollte vorgeben, im Matchraum ein heftiges Match verloren zu haben. Als Strafe haben deshalb alle Bewohner 24 Stunden abwechselnd zu tanzen. In Wirklichkeit aß er Mettbrötchen im Matchraum. Er verschmierte sich sein Make-Up und verwuschelte seine Haare als er wieder herauskam.

Die andern hatten Mitleid mit ihm, denn er erzählte, er musste in einem Glassarg zusammen mit 1.000 Kakerlaken fünfzehn Minuten aushalten. Nur Steve zweifelte an Bennys Geschichte: "Komisch, die haben gar keinen Matchalarm eingespielt", fand er. Doch keiner wollte ihm zuhören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Big Brother, Maulwurf
Quelle: www.klatsch-tratsch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother": Kandidaten über Werte, Äußeres und Nominierungen
Streit über "Promi Big Brother"-Teilnahme: Richard Lugner erwägt Scheidung
Sarah Kuttner findet Désirée Nicks "Promi Big Brother"-Moderation sexistisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother": Kandidaten über Werte, Äußeres und Nominierungen
Streit über "Promi Big Brother"-Teilnahme: Richard Lugner erwägt Scheidung
Sarah Kuttner findet Désirée Nicks "Promi Big Brother"-Moderation sexistisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?