09.07.11 14:33 Uhr
 725
 

USA: Schüler tötet Mitschüler mit Kopfschuss und verlässt ungerührt den Raum

Zu einer grausigen Tat kam es jetzt in einer Schule im kalifornischen Los Angeles.

Ein 14-jähriger Schüler mit angeblich rechtsradikalem Hintergrund betrat den Klassenraum, in dem gerade ein Computerkurs stattfand. Er setzte sich hinter einen farbigen Mitschüler, um ihn dann aus nächster Nähe mit einer Pistole, Kaliber 22, direkt in den Kopf zu schießen.

Danach stand er auf, blickte sich kurz um, und schoss dem Opfer nochmals in den Kopf. Dann ließ er die Waffe fallen und verließ ungerührt den Raum. Als Grund für die grausige Tat nannte er bei seiner Vernehmung, dass es gut sei, Homosexuelle zu töten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schüler, Raum, Mitschüler, Kopfschuss
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 17:56 Uhr von Seyhanovic
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was soll: man dazu sagen, dass man schon mit 14 Jahren so eine krasse Abwehr gegenüber Homosexuellen bzw. gegen einen farbigen hat.
Kommentar ansehen
10.07.2011 05:30 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Waffengesetz in den USA müsste verschärft werden, damit solche durchgeknallte Idioten so etwas nicht verantalten können. Hoffentlich gibt es in diesem Staat noch die Todesstrafe. Alles andere wäre ungerecht. Ich glaube diesen Bengel zurechtzu biegen, ist nicht möglich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft
BUND geht gegen Dieselautos vor
Prozess "Gruppe Freital": Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?