09.07.11 11:50 Uhr
 204
 

Vorsicht vor neuer Spam-Mail: Statt Windows-Update gibt es Malware

Zurzeit läuft wieder eine Welle von Spam-Mails durch das Internet. Anstelle von angeblichen Promi-News, wie zuletzt üblich, ist nun wieder einmal ein angebliches Update für Windows verfügbar.

Die Empfänger dieser Mail werden aufgefordert, ein Sicherheitsupdate für Windows zu installieren, welches angeblich von Microsoft verteilt wurde. Die Spam-Mail wurde dabei verbessert und sieht wohl wirklich echt aus. So gibt es zum Beispiel, im Gegensatz zu früher, keine Rechtschreibfehler mehr.

Die Malware ist auch nicht mehr im Anhang der Spam-Mail zu finden. Ein Link im Text führt zu dem falschen Update. Diese EXE-Datei beinhaltet ein selbst entpackendes RAR-Archiv, welches drei Dateien auf den PC lädt. Nach Ende der Installation hat man den Schädling "Trojan.Agent.ARVQ" auf dem Rechner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Windows, Mail, Spam, Malware
Quelle: www.crn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
"Schmalbart" macht Front gegen Desinformation im Internet
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 14:24 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst: Schuld, wer das einfach so akzeptiert, dass Ms nun Updates per Mail verschickt, dem ist eh nicht mehr zu helfen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?