09.07.11 11:29 Uhr
 969
 

Deutsche Bahn: Personalnotstand durch Rationalisierung

In der Vergangenheit wurden bei der deutschen Bahn immer wieder Stellen gestrichen. Doch nun befürchtet die Bahn Personalnotstand, weil viele der Angestellten in den Ruhestand gehen.

Wie Personalvorstand Ulrich Weber der "Berliner Zeitung" mitteilte werden in den nächsten Jahren pro Jahr 5.000 bis 7.000 Personen eingestellt. Allein dieses Jahr wurden im Vergleich zum Vorjahr 500 bis 3400 Auszubildende mehr eingestellt.

Weber sieht im Anwerben neuer Mitarbeiter eine schwierige Aufgabe, da die Bewerbungen auf offene Stellen bei der Bahn abnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Coryn
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Deutsche Bahn, Personal, Rationalisierung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 12:12 Uhr von Rob550
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ming-Ming: Die Bahn ist noch nciht an die Börse gegangen... gibt also auch keine Dividende ;)... Aber im Prinzip hast du recht denn: wenn ein Unternehmen früher oder Später an die Börse gehen will ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Personal massenhaft entlassen werrden muss.
Kommentar ansehen
09.07.2011 12:17 Uhr von cyberax99
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Ming: Wir wissen, das keiner für die 7,5 EUR stündlich schindern will.... oder zahlen die mehr?
Kommentar ansehen
09.07.2011 12:57 Uhr von artefaktum
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was für Dilletanten haben denn da die Personalplanung gemacht?
Kommentar ansehen
09.07.2011 13:16 Uhr von D4L
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"500 bis 3400"
was für eine genaue Angabe...
Kommentar ansehen
09.07.2011 13:26 Uhr von dumm78
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wieviel leute man wohl eisntellen kann wenn man 1 manager rauswirft, ich wills garnicht wissen aber es dürfte knapp am 3 stelligen bereich kratzen
Kommentar ansehen
09.07.2011 14:35 Uhr von The Roadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach und das wissen sie seit wann?! Mein Gott - langfristig Planen gehoeren wohl nicht mehr zum BWL-Studium?! Und dann das ganze auch noch oeffentlich machen anstatt leise das Problem beheben.

Echt selte daemlich - ach ein, leider passiert das immer oefter von hochbezahlten Managern.
Kommentar ansehen
09.07.2011 14:53 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Selber schuld, das kommt davon, wenn Manager nicht bis drei zählen können. Jeder Mensch mit Verstand hätte solch eine Entwicklung voraus gesehen, aber wenn es immer nur um Gewinnmaximierung geht, dann muss man sich jetzt halt um Nachwuchs bemühen.

Die Bahn als Arbeitgeber ist unattraktiv, kein Wunder, dass die Bewerbungen da abnehmen. Bei so einer Gurkentruppe will ja keiner arbeiten, jedenfalls nicht für den Lohn, den die Neuanfängern bestimmt bieten wollen. Hätten mal lieber ihre Angestellten damals halten sollen und langfristig planen. Aber da fehlt den Managern der Horizont.
Kommentar ansehen
09.07.2011 15:39 Uhr von linuxu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht nur ein: Problem der Bahn sondern viele andere Firmen haben solche Probleme in Zukunft.Viele Personalvorstände habe immer noch nichts von Demografie mitbekommen.Gewerkschaften und viele andere
Fachverbände haben schon vor Jahren gewarnt das dieses Problem auf die Wirtschaft zukommt.Bis heute wurde das ignoriert.
Die Firmen bekommen noch ihrer Rechnung für die vielen Personalentlassungen präsentiert.
Kommentar ansehen
09.07.2011 22:56 Uhr von sonikku
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cyberax99: Ja, tun sie.
Kommentar ansehen
10.07.2011 02:03 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Privatisierung der Bahn: hat dem Kunden nur Vorteile Beschert

/ironie aus

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?