09.07.11 09:39 Uhr
 1.262
 

Gehirnzelle erstmals direkt in Herzzelle verwandelt

James Eberwine und seine Kollegen berichten in "Proceedings of the National Academy of Science" erstmals über die Einflussnahme auf den Proteinproduktionsprozess von Astrozyt- und Fibroblast-Zellen mittels mRNA (Boten-RNA) zur Kultivierung neuer Herzzellen.

Dies wird in Zukunft neue Therapien in der Rehabilitation von kardiovaskulären Erkrankungen auf Zellbasis ermöglichen. Das Verfahren, genannt "Transcriptome Induced Phenotype Remodeling", oder "TIPeR" unterscheidet sich grundlegend von den Versuchsreihen mit IPS-Stammzellen.

TIPeR bedeutet die Reprogrammierung von Zellen ohne Zwischenschritt, sondern über die Lipid-vermittelnde Transfektion. Es werden also Teile einer Herzzellen-mRNA in eine aufbereitete Gehirnzelle geschleust. Die DNA im Nukleus regt dann die RNA-Produktion an zur Herzzelle zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Gehirn, Herz, Zelle
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 09:39 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich geht das auch ohne die problematischen IPS-Zellen. Die bereiten der Biologie ja im moment noch eher mehr Probleme als dass sie welche lösen.
Kommentar ansehen
09.07.2011 12:43 Uhr von Dodge93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber: Neuronen bzw. Hirnzellen werden doch immer gebildet?

Schnell paar Sudoku´s lösen, Gehirnjogging spielen - und schon hat man seine grauen Zeller wieder ;)


Zum Thema: Finde ich super, irgendwann repariert sich hoffentlich der Mensch, ohne Hilfe von außen.

[ nachträglich editiert von Dodge93 ]
Kommentar ansehen
09.07.2011 12:49 Uhr von Noticed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Letzter Satz "Die DNA im Nukleus regt dann die RNA-Produktion an zur Herzzelle zu werden."

Sorry, aber dieser Satz ist in sich falsch!
Über die mRNA werden die entsprechenden Faktoren codiert, die für eine "uprogrammierung" der Zelle sorgen.

Aber eine "RNA-Produktion" kann keine Herzzelle werden.

Ausserdem ist die direkte umdifferenzierung von Zellen (insbesondere Fibroblasten) in andere Zelltypen auch schon mehrfach gelungen.
Kommentar ansehen
09.07.2011 12:58 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@noticed: danke:
Der letzte Teil des Satzes ging sich dann nicht mehr aus in dem das dann aufgeklärt würde: hier der passende Abschnitt aus der Quelle: "These RNA populations (through translation or by modulation of the expression of other RNAs) direct DNA in the host nucleus to change the cell´s RNA populations to that of the destination cell type (heart cell, or tCardiomyocyte), which in turn changes the phenotype of the host cell into the destination cell."

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?