08.07.11 20:20 Uhr
 463
 

Arbeitsmarkt der USA entwickelt sich schwach - Ölpreise geben deutlich nach

Der Arbeitsmarkt in den Vereinigten Staaten von Amerika hatte sich im Juni negativ entwickelt. Damit zeigte sich der US-Arbeitsmarkt bereits im zweiten Monat hintereinander schwach. Dies belastete die Ölpreise, die dann auch deutlich nachgaben.

Nordseeöl der Sorte Brent (August-Kontrakt) gab am heutigen Freitag um 1,03 US-Dollar auf 117,37 US-Dollar pro Barrel nach.

Noch deutlicher fiel der Verlust bei Öl der Sorte West Texas Intermediate aus, hier ging es um 2,80 US-Dollar auf 95,87 US-Dollar nach unten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Entwicklung, Arbeitsmarkt, Brent
Quelle: moneycab.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2011 00:51 Uhr von Xeeran
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: passend, dass dazu der Spritpreis hier bei mir um 6 Cent im Vergleich zum Vormittag nach oben ging. Morgen muss er schließlich, in Folge dieser Meldung, 3 Cent nach unten gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?