08.07.11 16:56 Uhr
 231
 

Indien: Drei Elefanten verfangen sich im Hochspannungsleitung und werden getötet

Nach Angaben eines Sprecher des regionalen Forstamtes haben drei Elefanten einen Strommast zerstört und sich dann in den Hochspannungsleitungen verfangen.

Dabei erlitten die Tiere einen Stromschlag und wurden getötet. Nach Behördenangaben gehörten die Elefanten zu einer größeren Herde.

Wilde Elefanten gibt es laut Regierung momentan mehr als 25.000 Stück. Die Lebensräume der Wälder für die Tiere werden jedes Jahr kleiner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Indien, Strom, Wald, Elefant, Hochspannungsleitung
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest
Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rotes Reisetelefon von Adolf Hitler für 243.000 Dollar versteigert
Fußball: Trotz Tribünen-Sperre waren 350 BVB-Ultras im Stadion
Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?