08.07.11 15:43 Uhr
 374
 

CERN: Open Source-Hardware nun verfügbar

Der aus Open Source-Software bekannte Gedanke, Entwicklungsstufen und Programmcode frei zugänglich zu machen, hat nun auch auf die Entwicklung von Hardware übergegriffen. Am Forschungszentrum CERN wurde die OHR (Open Hardware Repositories) zusammen mit der OHL (Open Hardware Licence) veröffentlicht.

Sämtliche Aufbau- und Schaltpläne, Entwürfe, Platinenlayouts, technischen Zeichnungen inklusive Anleitungen für den Nachbau von zum Beispiel PCI-Express Karten, ARM-Einplatinencomputer oder am CERN selbst verwendete Feldbusse sind nun frei zugänglich.

Den Entwicklern und Ingenieuren nach war ein wichtiger Beweggrund für Open Source-Hardware, dass "Entwickeln in einer offenen Umgebung definitiv mehr Spaß macht als in Isolation, und wir sind der festen Überzeugung, dass Spaß zu besserer Hardware führt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bORGkING_ALPha
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Forschung, Hardware, CERN, Open Source
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2011 15:43 Uhr von bORGkING_ALPha
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Zeit und Lust hat kann außerdem zur 13. internationalen Konferenz für "Accelerator and Large Experimental Physics Control Systems" in Grenoble fahren. Dort wird in Workshop-Form an der ganzen Idee weitergearbeitet.
Kommentar ansehen
08.07.2011 16:43 Uhr von SilentPain
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hmm ein Teilchenbeschleuniger zum Selber bauen
was wohl der Nachbar dazu sagt??

oder - Diskussion unter Kindern im Jahr 2020:
"...meine Protonen sind schneller als deine - nänänänänänä..."

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
11.07.2011 08:25 Uhr von kingmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der nachbar sagt: meiner ist grösser als deiner.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?