08.07.11 12:03 Uhr
 109
 

Minnesota verliert Top-Rating bei Fitch

Mit Minnesota hat gestern der erste US-Bundesstaat sein Top-Rating "AAA" verloren.

Die Ratingagentur Fitch stufte den Staat von "AAA" auf "AA+" herab. Grund ist die prekäre Haushaltslage und Streitigkeiten zwischen Demokraten und Republikaner über den Haushalt.

Tausende von Staatsangestellten mussten deshalb in den Zwangsurlaub gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shortus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Haushalt, Rating, Ratingagentur, Fitch, Minnesota
Quelle: www.kapitalmarktexperten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2011 12:03 Uhr von shortus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was Minnesota grad erlebt, könnte als nächsten den USA insgesamt drohen, wenn sich Demokraten und Republikaner bis Anfang August nicht auf die Heraufsetzung der Schuldenobergrenze einigen.
Kommentar ansehen
08.07.2011 16:18 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind: kein aa+ mehr - alles hirngespinste
die sind so pleite, dass die staatlichen angestellten schon mehrere monate kein gehalt mehr bekommen haben und nun in den unbezahlten zwangsurlaub (aka kündigung) geschickt werden

aber: minnesota = USA - fitch = USA

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?