08.07.11 11:19 Uhr
 299
 

Großbritannien: Illegaler Download von Filmen nimmt weiter stark zu

Laut einer Studie, die die Beratungsfirma Envisional in Großbritannien durchgeführt hat, nehmen die illegalen Downloads von Film-Dateien weiter stark zu.

Der Studie nach wurden die fünf Kinofilme, die im letzten Jahr in den britischen Kinos am erfolgreichsten waren 1,4 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Das ist eine Steigerung seit dem Jahr 2006 um ungefähr 30 Prozent.

Die Filmindustrie wandelte diese Studie gleich in handfeste Zahlen um und bezifferte den Verlust mit 190 Millionen Euro jährlich. Allerdings wurde dabei die Tatsache außer Acht gelassen, dass nicht jeder ins Kino gehen würde, der den Film illegal herunterlädt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Großbritannien, Download, Zunahme, Filmen
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2011 11:49 Uhr von Python44
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Spannende Rechnung: 1,4 mio downloads = 190 mio Verlust -> eine Kinokarte kostet 135 Euro ... Solange in der Berechnung nicht mindestens 10 Leute jeden einzelnen Download angucken, würde ich sagen die Kinokarten in England sind eindeutig zu teuer ;o)))
Kommentar ansehen
08.07.2011 12:26 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Python44: "würde ich sagen die Kinokarten in England sind eindeutig zu teuer"

Ich schmeiß Mich weg vor Lachen !

Der Ist Gut !

Tja , die Fim und Musikindustrie hat ganz komische Rechenwege um die Verluste bei illigalem Download auszurechnen.Das ist wohl höhere Mathematik oder so ??


.
Kommentar ansehen