08.07.11 11:19 Uhr
 298
 

Großbritannien: Illegaler Download von Filmen nimmt weiter stark zu

Laut einer Studie, die die Beratungsfirma Envisional in Großbritannien durchgeführt hat, nehmen die illegalen Downloads von Film-Dateien weiter stark zu.

Der Studie nach wurden die fünf Kinofilme, die im letzten Jahr in den britischen Kinos am erfolgreichsten waren 1,4 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Das ist eine Steigerung seit dem Jahr 2006 um ungefähr 30 Prozent.

Die Filmindustrie wandelte diese Studie gleich in handfeste Zahlen um und bezifferte den Verlust mit 190 Millionen Euro jährlich. Allerdings wurde dabei die Tatsache außer Acht gelassen, dass nicht jeder ins Kino gehen würde, der den Film illegal herunterlädt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Großbritannien, Download, Zunahme, Filmen
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2011 11:49 Uhr von Python44
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Spannende Rechnung: 1,4 mio downloads = 190 mio Verlust -> eine Kinokarte kostet 135 Euro ... Solange in der Berechnung nicht mindestens 10 Leute jeden einzelnen Download angucken, würde ich sagen die Kinokarten in England sind eindeutig zu teuer ;o)))
Kommentar ansehen
08.07.2011 12:26 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Python44: "würde ich sagen die Kinokarten in England sind eindeutig zu teuer"

Ich schmeiß Mich weg vor Lachen !

Der Ist Gut !

Tja , die Fim und Musikindustrie hat ganz komische Rechenwege um die Verluste bei illigalem Download auszurechnen.Das ist wohl höhere Mathematik oder so ??


.
Kommentar ansehen
08.07.2011 13:49 Uhr von ChampS
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die verstehens einfach noch nicht: 10% von den leuten die filme illegal downloaden würden auch ins kino gehen, das liegt einfach an den überteuerten preisen und schlechten kinos. Bei den meisten filmen lohnt es auch garnichtmehr ins kino zu gehn.
auf leinwand lohnen sich nur noch echte kracher, alles andere kann man auch daheim anschauen, die meisten haben nen großen fernsehr daheim.

die film industrie versteht einfach nich das die haufen kohle machen würde würden sie selber solche seiten betreiben.
solch eine seite würde unmengen an geld bringen, selbst mit werbung gespickt wäre das den usern egal, weil diese dann den film legal und kostenlos sehen könnten.
Kommentar ansehen
30.04.2012 18:35 Uhr von sevenofnine1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinos? Sind das diese schlecht gereinigten Gebäude, wo man 12 Euro zahlt, um einen Film in 3 D zu sehen, wovon man Kopfschmerzen bekommt, weil die den Film einfach nicht in 2 D zeigen wollen und zum Dank die Schuhsohlen am Teppich mit Cola festgeklebt bekommt und von hinten Popcorn in die vorderen Reihen fliegt??? Das passiert mir in meinem Wohnzimmer nicht. Und für eine DVD bezahlt man inzwischen teilweise nur 10 Euro, der Film gehört einem dann - und man kann ihn so oft sehen, wie man will, mit so vielen Personen wie man will, wann man will, ohne Störungen durch Teenager mit Handys, barfuß sitzend bei sauberem Boden und vor allem IN KOPFSCHMERZFREIEM 2D!!!!!!

[ nachträglich editiert von sevenofnine1 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?