08.07.11 08:12 Uhr
 1.167
 

Heftige Staus bahnen sich die nächsten Tage an

In Thüringen, Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Sachsen beginnen am Wochenende die Sommerferien.

Der "ADAC" kündigte an, dass es voraussichtlich zu heftigen Staus kommen wird. Insbesondere auf der A1 Richtung Ost- und Nordsee sowie auf der A7 Richtung Hannover und Hamburg.

Deshalb wird geraten, bereits nachts loszufahren, wenn man einigermaßen staufrei in den Urlaub möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bremen, Verkehr, Sachsen, Niedersachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Stau, Sommerferien
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2011 08:35 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
wer fährt denn noch mit dem Auto in den Urlaub? das ist doch viel zu teuer.
Kommentar ansehen
08.07.2011 09:15 Uhr von Dr.Nossen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mr_shneeply: Im Vergleich zur Bahn lohnt es sich meist aber nicht, wenn man nicht alleine fährt.

Zumindest von den Benzinkosten gesehen.
Kommentar ansehen
08.07.2011 09:42 Uhr von Hatuja
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Dr.Nossen: Das kommt aufs Auto an und auf die Urlauber.
Wenn du mit einer kleinen Familien fährst, wo die Kinder noch relativ klein sind (<12 oder so), dann kauft man sich eine Bahncard, womit der man selbst und der Partner sehr günstig fahren können und die Kinder fahren kostenlos mit.
Selbst wenn man dann am Zielort einen Mietwagen nimmt, kann es immer noch deutlich günstiger (und Stress freier) sein, als mit dem eigenen PKW zu fahren!
Kommentar ansehen
08.07.2011 09:44 Uhr von uss_constellation
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit dem Auto lohnt sich immer: Von mir nach Hamburg und zurück kostet die Bahn 290 Euro und dann hätte ich vor Ort noch kein Fahrzeug. Mit dem Auto zahl ich 130 Euro Sprit für die Strecke, und die km sind mir bei über 400.000 auf der Uhr sowieso egal. Außerdem bin ich mit dem Auto etwa eine halbe Stunde schneller. Ich habe noch keine Strecke in Deutschland gefunden, bei der sich das Auto gegenüber der Bahn nicht "gelohnt" hätte. Sogar per Flugzeug wäre die Fahrt billiger und nur 2 Stunden statt 7.
Für diejenigen, die mit 3 oder mehr Personen Urlaub machen, wie es bei Familien normalerweise ist, gibt es zum Auto keine Alternative, wenn es nicht gerade über nen großen Teich geht.
Kommentar ansehen
08.07.2011 09:53 Uhr von Perisecor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hatuja: Das Geschrei fängt doch schon an, wenn du mit den kleinen Kindern am Bahnhof stehst und der erste Zug einfach nicht kommt.
Im nächsten Zug sind dann alle Sitzplätze belegt und die schreienden Kinder gehen nicht nur dir und deinem Partner auf den Sack, sondern auch den anderen 81 Leuten im Waggon.
Und wenn die Kleinen mal auf das Zug-WC müssen, erhalten sie auch noch einen bleibenden Schaden.

Von so Sachen wie Gepäck in Züge tragen und wieder heraus mit nur vier Armen mal ganz zu schweigen, selbst ohne mehrfaches Umsteigen...

Horrorscenarios wie ausgefallene Klimaanlagen noch nicht mal erwähnt.
Kommentar ansehen
08.07.2011 10:13 Uhr von John2k
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bahn: ist ok, wenn man vorhat in einer Großstadt seinen Urlaub zu verbringen, aber bereits 20km abseits hat man doch mit erneut sehr hohen Fahrzeiten zu rechnen. Das ganze dann mit Gepäck und Kindern stelle ich mir schon sehr spannend vor. Von den Kosten mal abgesehen. Einfache Strecke mit der Bahn von Hamburg nach Rostock mit einem guten Zug 40€ für eine Person(abseits kommen noch weitere Kosten dazu). Da kann man die Strecke mit dem Auto für einen Bruchteil der Kosten pro Person fahren. Gepäck kann man in einen Kombi auch noch ziemlich viel laden und selbst bei einem Verbauch von 10 Litern und 4 Personen im Auto würde man immer noch weit aus weniger Geld für die Strecke ausgeben, als für 1 Person mit der Bahn.

Aber das kann ja jeder selber ausrechnen mit dem Preis einer Bahncard 100(ca. 3500€), ab wann es für sich lohnt auf ein Auto zu verzichten und somit die persönliche Mobilität aufzugeben.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
08.07.2011 10:22 Uhr von mia_w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder mal: offenbart der ADAC, wie weit man es bringen kann als Denkfabrik. Solche gewagten Thesen müssen genauestens geprüft werden, bevor man sie los lässt.
Ich weis nicht, Staus zu Ferienbeginn ist schon fast eine VT, oder..?
Kommentar ansehen
08.07.2011 14:29 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAS: sind heftige Staus?
Kommentar ansehen
08.07.2011 16:19 Uhr von vorhaengeschloss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super, nun fährt jeder in der Nacht los der den Artikel gelesen hat...
Kommentar ansehen
08.07.2011 19:09 Uhr von Parker_Lewis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles: arme Schlucker, der moderne Mensch fliegt und mietet sich einen Wagen am Urlaubsort, alles ohne Stress, wie stundenlang auf der Autobahn zu verharren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?