08.07.11 06:40 Uhr
 184
 

Nach Geiselnahme in den USA: Serienmörder schießt sich selbst in den Kopf (Update)

In den USA versuchte ein siebenfacher Serienmörder vor der Polizei zu flüchten, indem er Menschen entführte und diese als Geiseln festhielt (ShortNews berichtete).

Der 34-Jährige, der unter anderem auch zwei Kinder auf dem Gewissen hat, verschanzte sich mitsamt den Geiseln in der Stadt Grand Rapids.

Polizeiberichten zufolge tötete er sich nun überraschend selber. Dabei soll er sich mit einer Pistole in den Kopf geschossen haben.


WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Selbstmord, Geiselnahme, Kopfschuss, Serienmörder
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst
Fußball: RB Leipzig gewinnt erstmals ein Champions-League-Spiel
USA: Donald Trumps Einreiseverbot erneut an Bundesrichter gescheitert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?