08.07.11 06:27 Uhr
 186
 

"TurtleBot": Kinect-Kamera verschafft neuem Personal-Roboter Sehkraft

Dank der Kinect-Kamera können Forscher Robotern nun ihre bislang fehlende Sehkraft verpassen.

So zum Beispiel beim "TurtleBot" geschehen, der eine Art fahrendes Tablett darstellt. Mithilfe der Kinect-Kamera erkennt er seine Umgebung und findet den Weg von alleine.

Probleme tauchen allerdings noch bei zu hellem Licht auf, da die Technik der Kinect-Kamera im Vergleich zu teuren Geräten anderer Firmen ein paar Abstriche hat. Dafür kostet sie auch nur rund 100 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kamera, Roboter, Personal, Kinect, Sehkraft
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?