07.07.11 17:37 Uhr
 353
 

Nurnoch mit implantiertem Chip und Pass: Neue Regelung für reisende Haustiere

Seit Anfang diesen Monats herrscht eine neue Pflicht bei Haustieren, welche man mit in ein anderes EU-Land nehmen möchte.

Bis zum diesjährigen Juli war es den Tieren noch erlaubt, lediglich eine Tattoowierung am Ohr zu tragen. Doch aufgrund schlechter Lesbarkeit und Schmerzen beim Tier, griff man zu einem Mikro-RFID-Chip, welcher dem Tier eine einmalige Nummer verpasst und von jedem Tierarzt in der EU gescannt werden kann.

Mit einem Scan weiß dieser dann, wer der Besitzer ist. Somit sollte Herrchen seinen ausgebüxten Hund beispielsweise wiederfinden, egal in welchem Land er ausgebüxt ist. Weiterhin benötigt man ab sofort einen "Heimtierausweis", welcher bestätigt, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: EU, Tier, Chip, Haustier, Pass, Regelung
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 18:17 Uhr von Raio
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Dauert bestimmt nicht mehr lange, erst kriegen die Tiere einen Chip und dann... +g+
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:03 Uhr von PeppiBaby
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja Diese Regelung mit EU Pass gibt es nun aber schon ewig. Bis vor kurzem war es halt noch erlaubt eine Tätowierung im Ohr anstatt den Chip zu haben als Nachweis. Davon mal abgesehen hat in den letzten 10 Jahren wahrscheinlich kein Tierarzt eine Tätowierung einem Haustier verpasst. Alle wo ich gefragt hab nutzen seit Jahren RFID Chips, diese sind außerdem wesentlich günstiger als ein Tatoo. Das Stück ab ca. 2€ + Implantierung...
Kommentar ansehen
07.07.2011 19:58 Uhr von LocNar
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Dies wird uns auch bald bevorstehen.

Und am besten gleich noch so eine Kapsel im Hals implantieren, so in Richtung Snake Plissken aka Kurt Russel (Die Klapperschlange).

Dann haben sie uns endgültig unter Kontrolle.

^^

EDIT: Ein "n" zugefügt bei "implantieren"------

[ nachträglich editiert von LocNar ]
Kommentar ansehen
07.07.2011 21:59 Uhr von PeppiBaby
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auf jedenfall Auf jedenfall macht es das Reisen mit Tieren wesentlich leichter...
Kommentar ansehen
08.07.2011 00:25 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als "Haustiere" gelten: in diesem Fall nur Hunde, Katzen und komischerweise auch Frettchen.
Auch wenn ich niemals daran denken würde, meine Neonfische und Cichliden auf Auslandsreisen mitzunehmen, würden diese das Implantieren des Chips sicherlich nicht überleben.

Ach ja, "Tattoowierung"?
Wie "PeppieBaby" schon richtigerweise schreibt, heisst das immer noch "Tätowierung".
Und den Tieren wird die auslesbare Nummer nicht etwa "verpasst", sondern nur zugeordnet.

r.j.
Kommentar ansehen
08.07.2011 05:49 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwann kriegt jeder von uns den Chip und die: Sprengkapsel. Natuerlich nur um Terroristen und Kinderschaender zu stoppen...
Kommentar ansehen
08.07.2011 12:09 Uhr von atrocity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache: Tattoos bei Tieren sind alles andere als harmlos. Da wird mit einem Art Locher die Farbe in die Haut gestanzt. Das ist teilweise ohne Betäubung gar nicht möglich weil das so höllisch weh tut das dabei kein Tier still hält.
Meiner Meinung nach Tierquälerei. Und es sieht scheiße aus.

Der Chip wird mit einem kurzen Pieks injiziert und dann ist es auch schon wieder vorbei.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?