07.07.11 16:33 Uhr
 288
 

Frankreich bezeichnet deutsches Energieverbrauchs-Label für Pkw als "lügnerisch"

Das Öko-Label zur Kennzeichnung des Energieverbrauchs eines Autos, über das am morgigen Freitag der Bundesrat abstimmt, benachteilige französische und italienische Kfz-Hersteller und sei "lügnerisch". Darüber hat sich die französische Regierung schriftlich bei der EU-Kommission beschwert.

Geht es nach den bisherigen Plänen, wird der CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs pro Kilometer anteilig zum Fahrzeuggewicht ermittelt. Das aber schaffe einen Vorteil für schwerere Fahrzeuge und führe dazu, dass kleinere Fahrzeuge schlechter eingestuft würden.

So fände sich beispielsweise der Citroën C3 Hdi 110 FAP in derselben Klasse wie ein schwerer Porsche wieder. Die französische Regierung befürchtet durch die neue Regelung eine Behinderung des freien Warenverkehrs und äußerte sogar die Vermutung, dies könne im Sinne der deutschen Regierung sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Auto, Frankreich, Pkw, Energieverbrauch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2011 19:21 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben sie Recht. Das ist vor allem im Sinn derjenigen, die einiges an Parteispenden von deutschen Autoherstellern einsacken, die im Gegenzug dafür weiter munter spritschluckende Dreckschleudern mit "grünem" Label verkaufen können.

Der Dumme ist am Ende dann der deutsche Autokäufer, der mehr KfZ-Steuer bezahlt und auch mehr Geld für Sprit ausgibt. Für die Umwelt ist es auch nicht toll, aber die interessiert ja eh niemanden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?